• Home
  • Auto
  • 820 PS und Tempo 340: Brabus knöpft sich Porsche 911 vor


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für einen TextErfolg für Joe Biden in US-KongressSymbolbild für einen TextSpielabbruch in der Regionalliga-WestSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Star darf doch spielenSymbolbild für ein VideoKreml-Truppe zeigt miserable AusstattungSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextNeuer Tabellenführer in der 2. LigaSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Brabus knöpft sich Porsche 911 vor

Von dpa
23.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Offen für Saus und Braus: Brabus hat nicht nur das Cabrio des Porsche 911 (Bild) überarbeitet, sondern auch Hand an das Coupé gelegt.
Offen für Saus und Braus: Brabus hat nicht nur das Cabrio des Porsche 911 (Bild) überarbeitet, sondern auch Hand an das Coupé gelegt. (Quelle: Bartholomaeus Sroka/Brabus/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bottrop (dpa/tmn) - Brabus stellt sich breiter auf und nimmt jetzt auch Porsche ins Tuning-Programm: Wie das bislang vor allem für besonders potente Mercedes-Modelle bekannte Unternehmen aus Bottrop mitteilte, beginnt das Bodybuilding mit dem 911 Turbo S.

Zweistufiger Motorenausbau

Herzstück des Umbaus ist ein zweistufiges Tuningpaket für den 3,8 Liter großen Sechszylinder-Motor, das im Original auf 478 kW/650 PS und 800 Nm kommt. In der ersten Ausbaustufe bringt ein neuer Chip 52 kW/70 PS und 100 Nm mehr. In der zweiten kommt auch noch ein neuer Turbolader hinzu. So stehen am Ende 603 kW/820 PS und 950 Nm im Datenblatt. Damit schafft der Brabus-Porsche den Sprint aus dem Stand auf Tempo in 2,5 Sekunden und ist mit maximal 340 km/h noch mal rund 10 km/h schneller als das Serienpendant.

Die Preise für das reine Motortuning starten bei rund 30 000 Euro. Für das Gesamtpaket mit veredeltem Innenraum, neuen Karosserieanbauteilen aus Carbon sowie speziellen Rädern und Reifen auf einem überarbeiteten Fahrwerk klettern sie auf bis zu 140 000 Euro. Dazu gesellt sich noch das Basisfahrzeug, das als 911 Coupé mit 227 256 und als Cabrio mit 240 822 Euro in der Liste steht.

Auch E-Mobilität im Blick

Die Bottroper wenden sich auch der Generation E zu: Für die bietet Brabus künftig ein Upgrade des elektrischen Taycan an. Bei dem viertürigen Sportwagen bleiben Akkus und Antrieb jedoch unverändert und Brabus beschränkt sich auf das Karosseriedesign, die Räder und das Interieur, so der Hersteller weiter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
So schnell müssen Sie mindestens fahren
  • Christopher Clausen Porträt
Von Christopher Clausen
BottropPorsche
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website