Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeAutoNeuvorstellungen & Fahrberichte

BMW XM: Neues SUV mit 653-PS, V8 und Elektro-Motor


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBericht: Bund untersagt hohe StrompreiseSymbolbild für einen TextGirokarte: Funktion wird abgeschafftSymbolbild für einen TextRekord bei Überfällen auf GeldautomatenSymbolbild für einen TextDas ist der neue US-Super-BomberSymbolbild für einen TextFällt die nächste Silbereisen-Show aus?Symbolbild für einen TextFan stirbt bei Konzert der Kelly FamilySymbolbild für einen TextNachfolge von Bernhard Brink gefundenSymbolbild für einen TextHessen: Legendäres Hotel wird verkauftSymbolbild für einen TextUrlaubsland: Verbot für außerehelichen SexSymbolbild für einen TextSarah Connor zeigt erstmals ihre TochterSymbolbild für einen TextAbou-Chaker für Spuckangriff verurteiltSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Moderator schießt gegen FeministinSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

BMW enthüllt neues Mega-SUV

Von SP-X, mab

Aktualisiert am 28.09.2022Lesedauer: 2 Min.
BMW XM M1 M GmbH
Sportwagen im Geländelook: Für den neuen XM nennt BMW eine Systemleistung von 653 PS – und auf Wunsch auch deutlich mehr. (Quelle: Enes Kucevic Photography/BMW AG/dpa-tmn/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ästhetisch und ökologisch ist der BMW XM ein eher fragwürdiges Auto. Wirtschaftlich dürfte sich das SUV im Ziegelstein-Design für die Münchner aber lohnen.

Im neuen BMW XM stecken gleich mehrere Premieren: Der massive Crossover ist das erste elektrifizierte Modell der konzerneigenen Sportabteilung M GmbH und gleichzeitig deren erstes eigenständiges seit dem berühmten M1. Obendrein ist der 5,11 Meter lange Plug-in-Hybrid in seiner Top-Variante der stärkste Serien-BMW aller Zeiten. Auf den Markt kommt er im April nächsten Jahres zu Preisen ab 170.000 Euro.

China, USA und Naher Osten im Visier: Der dortigen Kundschaft gefällt der klobige Auftritt, glaubt man bei BMW.
China, USA und Naher Osten im Visier: Der dortigen Kundschaft gefällt der klobige Auftritt, glaubt man bei BMW.

Das bewusst wuchtig und extrovertiert gestaltete SUV sprengt nicht nur mit seinen Abmessungen europäische Standards, sondern trägt auch die bislang wohl größte Ausprägung der Kühlergrill-Niere, die zudem auch noch beleuchtet und mit einem Goldband umrandet ist. BMW selbst will in dem Fünftürer Stilelemente des Mittelmotor-Sportwagens M1 erkennen.

Innen schlagen sich die ausladenden Abmessungen natürlich in einem großzügigen Platzangebot mit Komfortsitzen im Fond nieder. Dieser BMW-untypische Fokus auf die Rückbank ist genau wie das klobig-barocke Design ein Zugeständnis an die Zielkundschaft vor allem in China, den USA und dem Nahen Osten, die sich auch gerne mal chauffieren lässt.

BMW M1: In seinem neuen SUV will der Hersteller Elemente des 70er-Jahre-Sportwagens erkennen.
BMW M1: In seinem neuen SUV will der Hersteller Elemente des 70er-Jahre-Sportwagens erkennen. (Quelle: Hardy Mutschler)

Standard-Antrieb ist ein Plug-in-Hybrid auf Basis eines 4,4-Liter-V8-Benziners. Der Verbrenner ist unter anderem aus dem M5 bekannt, wird hier aber erstmals von einem E-Motor unterstützt, der im Gehäuse der Achtgangautomatik sitzt. Gemeinsam kommen sie auf eine Systemleistung von 480 kW/653 PS und beschleunigen den knapp 2,8 Tonnen schweren XM in 4,3 Sekunden auf Tempo 100.

Auf Knopfdruck lässt sich ein reiner Elektromodus aktivieren, der eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h erlaubt. Die Reichweite aus der 25,7 kWh großen Batterie gibt BMW mit bis zu 82 Kilometern an. Überraschend langsam ist das Luxus-SUV beim Laden: Maximal steht eine Leistung von 7,4 kW zur Verfügung, einen Schnellladeanschluss gibt es nicht.

Komfortabler Innenraum: Auf Wunsch werden sogar Dach- und Armaturenträger braun beledert.
Komfortabler Innenraum: Auf Wunsch werden sogar Dach- und Armaturenträger braun beledert.

Im Herbst 2023 ergänzt eine noch stärkere Variante das Angebot. Sie wird das Label der neuen Submarke "Label Red" tragen und mit einer Systemleistung von 550 kW/748 PS der stärkste Serien-BMW, den es je gab.

Damit sich der XM in jeder Ausführung dynamisch fährt, hat BMW das Stahlfahrwerk des X5 M übernommen und verfeinert. Unter anderem sollen adaptive Dämpfer, eine 48-Volt-Wankstabilisierung, eine Hinterradlenkung und ein hecklastig ausgelegter Allradantrieb das hohe Gewicht vergessen lassen. Neu ist zudem ein spezieller Fahrmodus für sandigen Untergrund – ebenfalls mit Blick auf die angepeilte Kundschaft.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SP-X
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lamborghinis Offroad-Version des Huracán: Bereit für die Schotterpiste
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
BMWChinaUSA

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website