Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte >

Auto: Audi zeigt den neuen A3 – cooler, sportlicher, teurer

Edel-Golf enthüllt  

Audi zeigt den neuen A3

03.03.2020, 19:46 Uhr
Auto: Audi zeigt den neuen A3 – cooler, sportlicher, teurer. Audi A3: Die vierte Generation startet im Mai. (Quelle: Hersteller)

Audi A3: Die vierte Generation startet im Mai. (Quelle: Hersteller)

Cooler, sportlicher, teurer: Audis A3 ist so etwas wie eine Edel-Version des Golf. Schon Anfang Mai startet die vierte Generation mit komplett neuem Design und Fahrassistenten aus der Oberklasse.

In einem bleibt der A3 sich treu: Den kompakten Ingolstädter zu fahren, hat seinen Preis – und der beginnt zunächst bei 28.900 Euro. Später folgt immerhin noch ein Basismodell für 26.800 Euro. Zum Vergleich: Den günstigsten Golf gibt's ab 25.630 Euro.

Alles andere ist aber neu. Das Design ist deutlich kantiger, in Länge und Breite hat der A3 um je drei Zentimeter zugelegt. Mit 4,34 Metern überragt er den neuen Golf (4,28 Meter) um eine Handbreit. Die Passagiere haben davon jedoch wenig – zumindest auf der Rückbank: Dort wird der Platz für Größere schnell knapp. Angemessen fällt hingegen der Kofferraum aus: Er fasst 380 bis 1.200 Liter (Golf: 381 bis 1.237 Liter).

Auf den vorderen Sitzen kann man sich hingegen über ein zeitgemäßes Cockpit freuen, das natürlich weitgehend digital per Touchscreen bedient wird. Trotzdem: Im neuen Golf wirkt das Ganze aufgeräumter und nicht so überladen.

Sitzen auf alten Plastikflaschen

Auf der Aufpreisliste finden sich unter anderem LED-Matrix-Scheinwerfer mit digitalem Tagfahrlicht und viele Assistenzsysteme wie etwa der Staupilot mit Stop-and-go-Funktion, die teilweise direkt aus der Oberklasse kommen.

Wer will, kann übrigens im neuen A3 auf alten Plastikflaschen sitzen: Audi bietet erstmals Sitzbezüge aus Recyclingmaterial an, die aus bis zu 45 PET-Flaschen je Sitzanlage bestehen.

Das sind die Motoren

Zum Start im Mai stehen der 1.5 TFSI (ein 150-PS-Benziner) und ein 2.0 TDI mit 116 PS oder 150 PS zur Wahl. Später ergänzt ein Einliter-TFSI mit drei Zylindern und 110 PS das Angebot, außerdem kommt der 1,5-Liter-Motor als Mild-Hybrid hinzu. Darüber hinaus wird es einen Plug-in-Hybriden geben, der 60 km abgasfrei zurücklegen kann.

Vorläufiges Spitzenmodell ist der S3 ist mit einer Leistung von 310 PS – aber nur, bis 2021 der RS3 mit fünf Zylindern und mehr als 400 PS kommt. Ein reines Elektroauto ist hingegen nicht vorgesehen, auch das Cabrio nimmt Audi aus dem Modellplrogramm. Neben dem Kombi (Sportback) wird es künftig nur noch die Limousine geben. Unsere Fotoshow zeigt die ersten Bilder des neuen A3.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Nachrichtenagentur SP-X
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal