• Home
  • Auto
  • Neuvorstellungen & Fahrberichte
  • Taycan Cross Turismo: Porsche hat ein neues SUV


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUS-Polizei erschießt AfroamerikanerSymbolbild für einen TextSchüsse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild für einen TextGletschersturz: Noch Dutzende VermissteSymbolbild für einen TextSturm in Sydney: Frachtschiff gestrandetSymbolbild für einen TextEishockey-Torwart wohl in Arktis geschickt Symbolbild für einen Text"Polizeiruf 110": Kannten Sie die Mutter?Symbolbild für einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild für einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild für einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild für einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild für einen TextTödlicher Badeunfall in KölnSymbolbild für einen Watson TeaserSüle tritt gegen den FC Bayern nachSymbolbild für einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

Porsche hat ein neues SUV

t-online, SP-X

Aktualisiert am 26.02.2021Lesedauer: 2 Min.
Neuer Cross Turismo: Knapp zwei Jahre nach dem DebĂĽt des Taycan bekommt die sportliche Elektro-Limousine nun einen praktischen Ableger.
Neuer Cross Turismo: Knapp zwei Jahre nach dem DebĂĽt des Taycan bekommt die sportliche Elektro-Limousine nun einen praktischen Ableger. (Quelle: Hersteller-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Offroad-Verkleidung, mehr Bodenfreiheit, Allradantrieb: Porsche macht sein erstes Elektroauto zum SUV. Alles über den Taycan fürs – eher leichte – Gelände.

Technologisch ist es zwar ein Widersinn, doch auch unter den Elektroautos liegt das große und schwere SUV in der Publikumsgunst ganz vorne – nicht umsonst baut Tesla Model X und Model Y und nicht ohne Grund haben Audi und Mercedes ihre Aufholjagd mit E-tron und EQC gestartet. Jetzt folgt auch Porsche dem Trend – geht dabei aber einen anderen Weg. Denn knapp zwei Jahre nach dem Debüt des Taycan bekommt die sportliche Limousine nun einen praktischen Ableger: den Cross Turismo.


Cross Turismo: Porsche Taycan wird zum SUV

Neuer Cross Turismo: Knapp zwei Jahre nach dem DebĂĽt des Taycan bekommt die sportliche Elektro-Limousine nun einen praktischen Ableger.
Rustikale Optik: Die Radläufe sind mit Kunststoff verkleidet, an Bug und Heck deuten neue Schürzen mehr Schutz für den Wagenboden an.
+3

Dabei nutzt die VW-Tochtermarke ein bereits erprobtes Konzept. Denn schon dem Panamera, der großen Limousine, stellte Porsche eine Variante mit längerem Dach, steilerer Heckklappe und größerem Kofferraum zur Seite.

Taycan wird ein SUV light

Nun geht Porsche aber einen Schritt weiter. Denn der Taycan Cross Turismo erhält auch eine dezente Offroad-Anmutung, wie man sie vom Audi Allroad oder dem Mercedes All-Terrain kennt – die Light-Version eines SUV.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Drei Menschen in Kopenhagener Einkaufszentrum erschossen
Sicherheits- und Rettungskräfte erreichen den Tatort in Kopenhagen: In einem Einkaufszentrum in der dänischen Hauptstadt sind Schüsse gefallen.


Die serienmäßige Luftfederung hievt den Wagen deshalb grundsätzlich zwei Zentimeter höher, ringsum gibt es rustikale Schutzplanken, die Radläufe sind mit Kunststoff verkleidet und an Bug und Heck deuten neue Schürzen mehr Schutz für den Wagenboden an. Außerdem bietet Porsche den Cross Turismo – allen aerodynamischen Bedenken zum Trotz – auch mit einer Dachreling an, sodass er Fahrräder oder eine Dachbox schultern kann.

Praktisch: Das längere Dach und die steilere Heckklappe vergrößern den Kofferraum.
Praktisch: Das längere Dach und die steilere Heckklappe vergrößern den Kofferraum. (Quelle: Hersteller-bilder)

Wer das optionale Offroad-Paket ordert, kommt den echten SUV noch ein bisschen näher. Denn dann sehen nicht nur die Plastikplanken etwas rustikaler aus, sondern es gibt einen weiteren Trimmlevel für die Luftfederung und auf Knopfdruck nochmals drei Zentimeter mehr Bodenfreiheit. Außerdem kann man dann einen weiteren Fahrmodus aktivieren und die Einstellung von Sport oder Sport plus zu Offroad ändern. Eine neu programmierte Traktionskontrolle soll dem Taycan dann auch auf losem Untergrund zu festem Tritt verhelfen.

Rund 450 Kilometer Reichweite

Noch sind nicht allzu viele technische Details bekannt. Ein Allradantrieb sollte aber zur Serienausstattung gehören und deshalb vermutlich auch der größere der beiden verfügbaren Taycan-Akkus (84 kWh), sodass eine Reichweite von bestenfalls mehr als 450 Kilometern möglich sein sollte. Ob die gesamte Motorenbandbreite des Taycan von 408 PS bis 761 PS verfügbar sein wird, ist aber noch unklar.

Das gilt auch für den Preis. Hier lohnt aber ein Blick zum Panamera, wo der Sport Turismo für Porsche-Verhältnisse bescheidene 3.000 Euro teurer ist als das Standard-Modell. Selbst wenn sie beim Taycan ein wenig mehr verändert haben, dürfte sich der Preissprung also in Grenzen halten. In der Fotoshow sehen Sie Bilder des neuen Porsche-SUV.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
AudiElektroautoMercedes-BenzPorsche
Auto-Themen

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website