Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte >

Citan: Mercedes bringt neuen Transporter im Herbst heraus

Schon im Herbst  

Mercedes bringt neuen Transporter heraus

25.08.2021, 17:10 Uhr | dpa

Citan: Mercedes bringt neuen Transporter im Herbst heraus . Zweitauflage: Mercedes bringt den Transporter Citan in verschiedenen Ausführungen an den Start, zum Beispiel als Van Tourer. (Quelle: dpa/tmn/Daimler AG)

Zweitauflage: Mercedes bringt den Transporter Citan in verschiedenen Ausführungen an den Start, zum Beispiel als Van Tourer. (Quelle: Daimler AG/dpa/tmn)

Der Mercedes Citan bekommt eine Zweitauflage. Zwar basiert der kleine Transporter erneut auf dem Renault Kangoo. Er probt diesmal aber innen wie außen einen eigenständigen Auftritt.

Bei Mercedes steht der neue Citan in den Startlöchern. Im September will der Autohersteller mit dem Verkauf der zweiten Generation seines kleinen Transporters beginnen. Die ersten Autos sollen noch vor dem Jahreswechsel die Kunden erreichen.

Die Preise starten laut Hersteller bei knapp 23.800 Euro für den Kastenwagen. Der Tourer mit fünf Sitzen und verglastem Aufbau dürfte für mehr als 25.000 Euro zu haben sein.

Neben einer Version mit gestrecktem Radstand soll es 2022 auch einen e-Citan mit Batterien statt Benzintank geben. Zudem gibt der kleine Van dann auch als T-Klasse seinen Einstand bei den Pkw: Mercedes stellte zwei Versionen mit fünf und sieben Sitzen dafür in Aussicht.

Eigenständiger auch in den Details

Wie der Vorgänger basiert auch der neue Citan auf dem Renault Kangoo. Doch nachdem Mercedes diesmal vom Start weg am Projekt beteiligt war, konnten die Schwaben mehr Eigenständigkeit erreichen. Das gilt für das Karosseriedesign mit einer anderen Front ebenso wie für das Cockpit. Dort gibt es nun ein Mercedes-Lenkrad und die Option auf das Infotainmentsystem MBUX sowie einen eigenständigen Zündschlüssel.

In der Grundversion misst der Citan bei 2,72 Metern Radstand in der Länge 4,50 Meter und bietet bei einer Innenraumlänge von bis zu 3,05 Metern knapp 3.000 Liter Stauraum. Beim Tourer bleiben auch bei voller Bestuhlung mehr als 500 Liter Kofferraum. Der Zugang erfolgt hinten über geteilte Klapp- und an der Seite über bis zu zwei Schiebetüren.

Benziner, Diesel und Elektroantrieb

Für den Antrieb hat Mercedes drei Diesel mit jeweils 1,5 Litern sowie zwei Benziner mit 1,3 Litern Hubraum im Angebot. Die Selbstzünder leisten 55 kW/75 PS, 70 kW/95 PS und 85 kW/116 PS. Die Benziner stehen mit 75 kW/102 PS und 96 kW/131 PS in der Liste.

Damit erreicht der Transporter Spitzengeschwindigkeiten von 152 bis 183 km/h und kommt auf Verbrauchswerte zwischen fünf Litern Diesel (CO2-Ausstoß: 131 g/km) und 6,5 Litern Benzin (147 g/km).

Beim Tourer gibt es zwar beide Benziner, aber nur den mittleren der drei Diesel, so Mercedes weiter. Binnen Jahresfrist soll es alle Varianten der Baureihe auch als eCitan oder EQT geben. Dann übernimmt den Vortrieb ein E-Motor mit 75 kW/102 PS, der aus einer Batterie gespeist wird. Die Reichweite liegt laut Mercedes bei 285 Kilometern.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: