Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Luxusgut Auto: Wie reagieren Sie auf steigende Spritpreise?

Aktueller Leseraufruf  

Luxusgut Auto: Wie reagieren Sie auf steigende Spritpreise?

20.10.2021, 14:11 Uhr | Mth, t-online

Luxusgut Auto: Wie reagieren Sie auf steigende Spritpreise?. Das Tanken ist sehr teuer geworden. Viele ziehen nun Konsequenzen. (Quelle: IMAGO / localpic)

Das Tanken ist sehr teuer geworden: Viele ziehen nun Konsequenzen. (Quelle: IMAGO / localpic)

Die enorm hohen Preise für Diesel und Benzin sind eines der derzeit größten Aufregerthemen. Wir fragen alle Autofahrer: Wie gehen Sie mit der Kostenexplosion um?

An einer Tankstelle vorbeizufahren, birgt momentan ein hohes Unfallrisiko. Denn wer einen Blick auf die Preistafeln am Straßenrand wirft, dürfte ihn vor lauter Staunen kaum noch nach vorn richten können. Diesel ist so teuer wie nie; mehr als 1,50 Euro pro Liter sind inzwischen keine Seltenheit mehr. Auch Benzin nähert sich dem Rekordhoch von 2012.

Die Gründe dafür sind vielfältig. Überwiegend werden die gestiegenen Erdölpreise verantwortlich gemacht. Auch die seit Anfang dieses Jahres geltende CO2-Abgabe trägt dazu bei, dass das Autofahren eine teure Form der Fortbewegung geworden ist. Viele fragen sich, wie weit die Preissteigerung noch gehen soll.

In der Erwartung, dass die Kosten an den Zapfsäulen in Nachbarstaaten niedriger sind, fahren manche nun sogar schon nach Polen, Tschechien oder in andere angrenzende Länder zum Tanken. Ob sich das wirklich rechnet, wird von Experten zwar bezweifelt. Es zeigt aber, dass die Preisempfindlichkeit der Auto fahrenden Bevölkerung hoch ist.

Wie reagieren Sie auf die Kraftstoff-Preissteigerungen für Ihren fahrbaren Untersatz? Lassen Sie das Auto öfter stehen und schwingen sich aufs Rad oder nehmen den Zug? Gehören Sie vielleicht zu denjenigen, die ins Ausland fahren – in der Hoffnung, dort günstigeren Sprit zu bekommen? Oder haben Sie sich sogar dazu entschieden, Ihr Auto aufzugeben, weil Sie sich die hohen Kosten nicht mehr leisten können oder wollen?

Welche Konsequenzen ziehen Sie?

Schreiben Sie uns eine E-Mail an Lesermeinung@stroeer.de. Bitte nutzen Sie für Ihre Einsendung den Betreff "Spritpreise". Berichten Sie uns in einigen Sätzen, wie Sie auf die hohen Benzin- und Dieselkosten reagieren. Eine Auswahl der Beiträge werden wir unter Nennung des Namens in einem separaten Artikel veröffentlichen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: