Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoWetter: Hier sind Sturmb├Âen m├ÂglichSymbolbild f├╝r einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild f├╝r einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild f├╝r einen TextLauterbach erw├Ągt neue MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextRKI: Corona-Zahlen sinkenSymbolbild f├╝r einen TextRom gewinnt die Conference LeagueSymbolbild f├╝r einen TextUS-Polizei stoppt Bewaffneten an SchuleSymbolbild f├╝r einen TextNRA ÔÇô So m├Ąchtig, dass sie Karrieren beenden kannSymbolbild f├╝r einen TextWie Sie Akku-Killern auf die Schliche kommenSymbolbild f├╝r einen TextJimi Blue wehrt sich nach Vorw├╝rfenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin stellt User blo├č

Fahrzeuge f├╝r den Moped-F├╝hrerschein

Von dpa
Aktualisiert am 20.01.2022Lesedauer: 4 Min.
Vier R├Ąder und ein Dach ├╝ber den Kopf: Fahrzeuge wie der Twizy von Renault ├╝ben sich in Minimalismus.
Vier R├Ąder und ein Dach ├╝ber den Kopf: Fahrzeuge wie der Twizy von Renault ├╝ben sich in Minimalismus. (Quelle: Renault/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

R├╝sselsheim/Losheim am See (dpa/tmn) - Klein, quadratisch, bunt und voll elektrisch: Mit dem Rocks-e wagt sich zum ersten Mal ein deutscher Volumenhersteller in ein Segment unterhalb des klassischen Pkw und wirft damit ein Schlaglicht auf die Klasse der sogenannten Leichtkraftwagen.

Die ist f├╝r den Hersteller vor allem deshalb interessant, weil er damit eine v├Âllig neue Zielgruppe erreichen kann. Der 2,41 Meter kurze W├╝rfel auf R├Ądern, den Opel jetzt ab 7990 Euro in den Handel bringt, kostet in der Tat weniger als fast jeder konventionelle Kleinwagen. Neu sind solche Fahrzeuge aber nicht.

Mit dem Moped-F├╝hrerschein ein Mini-Mobil fahren

Der Rocks-e z├Ąhlt zu den billigsten E-Mobilen im Land und ist im Leasing nicht teurer als die Monatskarte f├╝r den Stadtbus, werben die Hessen. Fahren darf man solche Modelle oft schon ab 15 Jahren. Ein Autof├╝hrerschein ist in der Regel nicht n├Âtig. Es gen├╝gt meist ein F├╝hrerschein der Klasse AM, so wie man ihn etwa f├╝r Mopeds braucht. Diesen k├Ânnen seit Sommer 2021 schon 15-J├Ąhrige erwerben. "Je nach Ausf├╝hrung (25 km/h und dreir├Ądrig) reicht sogar eine Mofa-Pr├╝fbescheinigung (Mofa-F├╝hrerschein).

Die Versicherung wird pauschal und preiswert ├╝ber das Kennzeichen abgewickelt, so Thomas Schuster, Pr├╝fingenieur bei der Sachverst├Ąndigen-Organisation K├ťS. Auch Kfz-Steuer wird keine f├Ąllig.

Daf├╝r macht der Gesetzgeber strenge Vorgaben, teilt der ADAC mit: "Sie haben vier R├Ąder, ein oder zwei Sitzpl├Ątze, sind auf vier kW Leistung beschr├Ąnkt, wiegen h├Âchstens 425 Kilogramm und sind bauartbedingt maximal 45 km/h schnell."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wie Petechien aussehen und wo sie sich zeigen
Blauer Fleck und Petechien am Arm


Im Gegenzug verzichtet er allerdings weitgehend auf Crashtests und macht auch keine Vorgaben zur serienm├Ą├čigen Sicherheitsausstattung: W├Ąhrend Pkw ohne Airbags, ABS und ESP heute nicht mehr zugelassen werden d├╝rfen, m├╝ssen bei den oft auch als Mofa-Autos gef├╝hrten Minis meist die Gurte und allenfalls noch ein Fahrerairbag reichen. Selbst eine regelm├Ą├čige Hauptuntersuchen (HU) bleibt den Fahrzeugen erspart.

Vom Kabinenroller zum kleinen E-Mobil

Neu ist diese Klasse freilich nicht, auch nicht die Idee von der minimalen Mobilit├Ąt. Sondern mit Fahrzeugen wie der BMW Isetta oder dem Messerschmitt Kabinenroller kamen solche Kleinstwagen in den 1950er Jahren schon einmal gro├č raus. Und sp├Ątestens seit 2004 f├╝r solche Fahrzeuge eigens die F├╝hrerscheinklasse S eingef├╝hrt wurde, die damals 16-J├Ąhrigen zum ersten Mal den fr├╝hzeitigen Umstieg auf vier R├Ąder erm├Âglicht hat, sind sie wieder in aller Munde.

Das Angebot ist entsprechend gro├č und lebt vor allem von Marken aus Italien und Frankreich, wo solche Fahrzeuge gebr├Ąuchlicher sind. Hersteller wie Ligier, Aixam, Casalini oder Piaggio bieten laut ADAC zwischen etwa 10 und 20 000 Euro eine breite Modellpalette an - bis hin zum coolen Cabrio oder zum praktischen Kleinlaster. Abwechslung auch beim Antrieb: klassische Verbrenner, Hybride und reine E-Fahrzeuge.

Elektrischer R├╝ckenwind f├╝r die Kleinen

Vor allem die Elektrifizierung d├╝rfte dieser Klasse noch einen Schub geben, glaubt Schuster nicht zuletzt mit Blick auf den Rocks-e: Man braucht keine gro├čen und damit teuren Akkus und niemand erwartet riesige Reichweiten, fasst er die Vorteile zusammen.

Kein Wunder also, dass zum Beispiel Renault den Twizy ebenfalls f├╝r diese Fahrzeugkategorie freigeben hat, dass der Rocks-e eigentlich als Citro├źn Ami entwickelt wurde und in Frankreich schon zu Hunderten an der Lades├Ąule steht. Auch Seiteneinsteiger wie Microlino mit der elektrischen Isetta oder ACM mit dem City One kommen aus dieser Nische. Selbst wenn die Autos dann im Laufe der Entwicklung doch gr├Â├čer, st├Ąrker und schneller geworden sind und sich wie der Microlino mit Airbags und 90 km/h Spitze um mehr N├Ąhe zum "echten" Auto m├╝hen.

Zwar sprechen viele gute Gr├╝nde f├╝r kleinere Fahrzeuge, vor allem in der Stadt. "Denn egal, ob mit E-Motor oder Verbrenner, ist es doch ein Wahnsinn, wie viel Masse und Fl├Ąche wir nutzen, nur um eine Person von A nach B zu bringen", so Microlino-Chef Wim Ouboter und bricht eine Lanze f├╝r die Leichtfahrzeuge. Und in den Augen von Opel-Sprecher Harald Hamprecht d├╝rften sich Eltern besser f├╝hlen, wenn ihre Kinder in einem solchen Wagen aus der Disco kommen als auf dem Mofa oder mit dem Nachtbus.

Fahrer und Gef├Ąhrt - nicht immer eine sichere Paarung

Doch so viele Probleme diese Minis l├Âsen k├Ânnten, schaffen sie auch neue. Denn zumindest die Experten des ADAC lassen kaum ein gutes Haar an dieser Fahrzeuggattung. Weil es keine offiziellen Crashvorschriften gebe, habe der Test des Aufprallschutzes meist sehr ern├╝chternde Ergebnisse geliefert, schreibt der Club.

Die Fahrstabilit├Ąt sei bei vielen Modellen fragw├╝rdig und gerade j├╝ngeren Fahrern mangele es an Erfahrung - zumal die ihren F├╝hrerschein in der Regel auf zwei R├Ądern machen w├╝rden und nun auf vier R├Ąder umsteigen k├Ânnten.

Das Problem sind aber nicht allein die Technik und wom├Âglich die mangelnde ├ťbung des Fahrers, sagt K├ťS-Mann Schuster. Sondern auch die Wahrnehmung durch die anderen Verkehrsteilnehmer ist kritisch: "Anders als ein Mofa kann man solche Leichtkraftwagen schnell mit einem konventionellen Kleinwagen verwechseln, sch├Ątzt dann etwa Tempo oder Beschleunigung falsch ein und provoziert wom├Âglich gef├Ąhrliche Begegnungen", sagt der Experte.

Sinnvollerweise f├╝r die Stadt

Der ADAC r├Ąt deshalb, dass sich Interessenten vor der Anschaffung ├╝ber den m├Âglichen Einsatzbereich klar werden sollten: "Und der begrenzt sich sinnvollerweise auf die Stadt. L├Ąngere ├ťberlandfahrten sind in Leichtkraftfahrzeugen ein No-Go und Nachtfahrten sowie Touren au├čerhalb geschlossener Ortschaften nicht zu empfehlen." Denn bei ihrem Fazit lassen die ADAC-Experten wenig Gutes an dieser Klasse: viel mehr Positives als das Dach ├╝ber dem Kopf verm├Âgen die M├╝nchner nicht zu erkennen.

Obendrein droht den Winzlingen auch noch ein Akzeptanz-Problem ├╝ber die erste Begeisterung hinaus, sagen Marktbeobachter: "Wer zahlt schon vier- oder gar f├╝nfstellige Betr├Ąge f├╝r ein Fahrzeug, das sp├Ątestens mit dem 18. Geburtstag v├Âllig uninteressant wird, weil dann ein "echtes" Auto ohne Tempolimit gefragt ist", ├Ąu├čert sich ein H├Ąndler. Zumindest das hat Opel beim Rocks-e ber├╝cksichtigt und bietet den Mini deshalb vor allem ├╝ber das Leasing an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
ADACFrankreichOpelRenault
Auto-Themen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website