t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalAktuelles

Sky: Hackerangriff auf Pay-TV-Sender - Kundendaten betroffen


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextPolen will Ukraine-Weizen blockierenSymbolbild für einen TextTV-Moderator geht in den RuhestandSymbolbild für einen TextBekannter Schuhhändler insolvent
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Sky: Hackerangriff auf Pay-TV-Sender

Von t-online, arg

24.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Sky-Logo
Pay-TV-Sender Sky: Hacker haben sich Zugriff auf Kundendaten verschafft. (Quelle: Tobias Hase/Archiv/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vor einigen Tagen verübten Cyberkriminelle einen Hackerangriff auf den Pay-TV-Sender Sky und erbeuteten Nutzerdaten. Darauf sollten Kunden jetzt achten.

Der Pay-TV-Sender Sky ist vor einigen Tagen Opfer eines Hackerangriffs geworden. Cyberkriminelle sollen sich dabei Zugang zu einer begrenzten Zahl an Nutzerkonten verschafft haben. Betroffene Kunden haben entsprechend eine E-Mail-Nachricht des Senders erhalten und wurden über den Vorfall informiert.

"Wir haben unverzüglich IT-Sicherheitsmaßnahmen ergriffen und den unbefugten Zugriff gestoppt. Des Weiteren haben wir eine Untersuchung eingeleitet, die zuständigen Datenschutzbehörden informiert und die potenziell betroffenen Kunden schnellstmöglich mit entsprechenden Informationen und Anweisungen kontaktiert", schreibt Sky dazu im hauseigenen Kundenforum.

Eine Stellungnahme des Senders lag zuerst nicht vor. Erst nachdem sich Pay-TV-Nutzer im offiziellen Forum über den Empfang der Mail ratlos zeigten, äußerte sich Sky zu dem Sachverhalt und bestätigte einen Cyberangriff, der vor dem 21. Januar stattgefunden habe.

Sensible Finanzdaten der Kunden angeblich nicht betroffen

Die Kriminellen haben sich dabei temporär Zugriff auf personenbezogene Daten verschaffen können. Bislang liegen keine konkreten Informationen zu einem Missbrauch der Daten vor, bei einigen Kunden wurden jedoch Abo-Optionen hinzugebucht.

Auch äußerte sich Sky nicht, wann genau der Angriff stattgefunden habe, wie umfassend der Angriff gewesen ist und wie viele Nutzerkonten von einem möglichen Datenleck betroffen waren.

Grundsätzlich gibt das Unternehmen aber Entwarnung: Die Hacker hatten keine Möglichkeit, an die Zahlungsdaten der Kunden zu gelangen, "da IBAN/Kreditkartennummer standardmäßig so maskiert sind, dass nur die letzten fünf Ziffern angezeigt werden."

Betroffene werden bis Ende der Woche informiert

Sollten Sie Sky-Kunde sein, wurden Sie möglicherweise bereits von Seiten des Senders aus über einen möglichen Fremdzugriff per Mail informiert. Erhalten Sie bis zum 27. Januar keine Nachricht von Sky, ist Ihr Konto nicht vom Hackerangriff betroffen gewesen.

Das stellte der Sender in einer Stellungnahme gegenüber des Online-Portals "Digital Fernsehen" klar. Auch seien laut aktuellem Kenntnisstand keine Kunden des Streaming-Services "WOW" (ehemals Sky Ticket) betroffen, schreibt ein Sky-Mitarbeiter im Kundenforum.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • community.sky.de: "Cyperkriminelle temporärer Zugang auf mein Konto?"
  • digitalfernsehen.de: "Sky: Hacker-Angriff auf Nutzerkonten – Sky äußert sich (Update)"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kriminelle verschicken gefährliche Links über Seiten der EU
HackerHackerangriff

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website