t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeDigitalAktuelles

Nasa beobachtet heftige Sonneneruptionen und warnt vor Folgen für die Erde


Nasa: Eine der schwersten Sonneneruptionen seit Jahren

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 10.02.2024Lesedauer: 1 Min.
Eine Aufnahme der Sonne: Eruptionen können zu Störungen auf der Erde führen, warnt die Nasa.Vergrößern des BildesEine Aufnahme der Sonne: Eruptionen können zu Störungen auf der Erde führen, warnt die Nasa. (Quelle: Nasa/SDO)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Sonne ist derzeit besonders aktiv. Am Freitag gab es schwere Eruptionen, die auch auf der Erde Auswirkungen haben könnten.

Die Folgen einer starken Sonneneruption könnten in den kommenden Tagen auch die Erde treffen. Am Freitag sei eine der heftigsten Sonneneruptionen der vergangenen Jahre beobachtet worden, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Solche Eruptionen könnten unter anderem Kommunikationswellen, Stromnetze und Navigationssignale stören und stellten auch ein Risiko für Raumschiffe und Astronauten dar, hieß es. Im schlimmsten Falle könnten Satelliten schwer beschädigt werden oder sogar abstürzen. Auch das Internet und TV- sowie Radioübertragungen könnten beeinträchtigt werden.

Seit Dezember 2019 nimmt die Aktivität der Sonne wieder zu. Etwa alle elf Jahre, in einem sogenannten Sonnenzyklus, gibt es Phasen mit schwacher und mit starker Aktivität. Aktuell nähert sich die Sonne einem Maximum. Im Dezember hatte die Nasa bereits vor einer Eruption der höchsten Kategorie X gewarnt, die sich in einem besonders aktiven Gebiet der Sonne ereignete.

Video | Video zeigt Polarlichter über Deutschland
Player wird geladen
Quelle: dpa

Polarlichter und Signalstörungen

Die starken Aktivitäten der Sonne bescheren der Erde aber auch wunderschöne Polarlichter, sogar über Deutschland. Britische Forscher von der Lancaster University kamen in einer Untersuchung zu dem Schluss, dass Sonnenstürme sogar zu Zugunfällen führen können. Sie erklären in ihrer Veröffentlichung, dass die Stürme potenziell die Signalanlagen stören könnten – so wird etwa aus einem roten Signal ein grünes.

Um die Auswirkungen zu simulieren, haben die Forscher die Folgen eines Sonnensturmes mithilfe eines Computermodells an zwei Zugstrecken in Großbritannien untersucht. Das Ergebnis: Werden die Signalanlagen durch magnetische Stürme beeinträchtigt, kann das zu Chaos und Unfällen führen.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • lancaster.co.uk: "Modeling "Wrong Side" Failures Caused by Geomagnetically Induced Currents in Electrified Railway Signaling Systems in the UK"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website