t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalAktuelles

"Apple Vision Pro": Datenbrille kommt im Juli nach Deutschland


"Vision Pro"
Apples Datenbrille kommt im Juli nach Deutschland

Von t-online, sha

Aktualisiert am 10.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Die "Apple Vision Pro" kommt im Juli nach Deutschland.Vergrößern des BildesDie "Apple Vision Pro" kommt im Juli nach Deutschland. (Quelle: Apple)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Jetzt steht es fest: Ab dem 12. Juli will Apple seine Datenbrille "Vision Pro" in Deutschland verkaufen. Alle Infos.

Apple will sein Mixed-Reality Headset "Vision Pro" schon bald nach Deutschland, Kanada, Frankreich und Großbritannien bringen. Am 12. Juli soll es so weit sein, teilte Apple-Chef Tim Cook am Abend in seiner Keynote zur Entwicklerkonferenz WWDC mit. Damit haben sich die Gerüchte bestätigt, wonach das Unternehmen die "Vision Pro" nach seiner Konferenz auch außerhalb der USA verfügbar machen will.

Neben einem genauen Zeitpunkt für die Veröffentlichung der "Vision Pro" gibt es auch einen Preis: Apple wird die Datenbrille für 3.999 Euro verkaufen. Kunden in Deutschland können das Gerät ab dem 28. Juni vorbestellen.

In den USA verkauft Apple seine Datenbrille in der günstigsten Version mit 256 GB Speicher für 3.499 US-Dollar. Für die Version mit einem Terabyte Speicher will Apple 3.899 US-Dollar haben.

Laut Insidern hatte Apple in den vergangenen Wochen mit internen Schulungen zur "Apple Vision Pro" begonnen und dafür "Hunderte von Mitarbeitern aus seinen weltweiten Stores nach Cupertino, Kalifornien, geflogen". Dort lernten die Angestellten in mehrtägigen Kursen, wie sie den Kunden die Datenbrille erklären, heißt es.

Apple will das Gerät unter anderem zur Nutzung mit seinen Mac-Computern etablieren: Die groß erscheinenden Displays werden dabei in der Brille eingeblendet, während man auf der sichtbaren echten Tastatur tippt. Auf der WWDC kündigte Apple auch eine verbesserte Betriebssystem-Version für die Vision Pro an.

Seit Februar gibt es die "Vision Pro" in den USA

Der iPhone-Konzern hatte die Brille im Februar in den USA veröffentlicht. Im Lieferumfang enthalten sind zwei Kopfbänder, mit denen Nutzer das Headset an die Kopfform und -größe anpassen können.

Apple liefert zudem zwei Lichtversiegelungspolster mit, eine Abdeckung für die Vorderseite der "Vision Pro", ein Poliertuch, einen Akku, ein USB-C-Ladekabel und ein USB-C-Netzteil. Mit der Veröffentlichung der Brille hatte Apple einen eigens dafür vorgesehenen App-Store gestartet, in dem Nutzer zahlreiche Anwendungen für das Gerät herunterladen können.

Apple hatte die Datenbrille im vergangenen Juni vorgestellt. Das Gerät erinnert äußerlich an eine Hightech-Skibrille. Das Headset kann auf seinen Displays digitale Objekte in die reale Umgebung einblenden.

Verwendete Quellen
  • Apple WWDC 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website