• Home
  • Digital
  • Computer
  • Hardware
  • Fast wie ein Mensch! Dieser Roboter wirkt erschreckend echt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zur├╝ckSymbolbild f├╝r einen TextWaldbrand in Brandenburg au├čer KontrolleSymbolbild f├╝r einen TextGelbe Giftwolke t├Âtet zehn MenschenSymbolbild f├╝r einen TextBericht: Regierung plant Klima-TicketSymbolbild f├╝r einen TextManchester United will Bayern-Star Symbolbild f├╝r einen TextDas schenkt S├Âder BidenSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r ein VideoWimbledon droht das ChaosSymbolbild f├╝r einen TextZweitliga-Topspieler wechselt in BundesligaSymbolbild f├╝r ein VideoWalkotze macht Fischer reichSymbolbild f├╝r einen TextErster Wolf in Baden-W├╝rttemberg entdecktSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Dieser Roboter wirkt erschreckend echt

Von t-online, sha

Aktualisiert am 06.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Der humanoide Roboter Ameca wird auf der CES in Las Vegas vorgestellt.
Der humanoide Roboter Ameca wird auf der CES in Las Vegas vorgestellt. (Quelle: Engineered Arts Limited)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein britisches Unternehmen hat einen Roboter erschaffen, dessen Gesichtsausdr├╝cke denen des Menschen ├Ąhneln. Das ist beeindruckend und verst├Ârend zugleich.

Die britische Firma Engineered Arts hat einen humanoiden Roboter mit menschlicher Mimik entwickelt. In einem Video pr├Ąsentierte der Hersteller den Roboter namens Ameca.

Das Besondere: Die Gesichtsausdr├╝cke des Roboters wirken verbl├╝ffend echt. Robotergesichter authentisch zu gestalten ist immer wieder eine Herausforderung der Hersteller.

Hohe Akzeptanz der Mimik

Dabei versuchen die Firmen, den sogenannten Uncanny-Valley-Effekt zu verhindern. Dieser Begriff beschreibt ein Ph├Ąnomen, der bei der Betrachtung von k├╝nstlich geschaffenen Figuren wie Robotern auftritt.

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weil die Bewegungen und Gesichtsausdr├╝cke der Maschinen oft gestellt und k├╝nstlich wirken, entsteht im menschlichen Bewusstein eine Akzeptanzl├╝cke ÔÇô das Uncanny Valley.

Bei Ameca tritt der Effekt zwar nicht auf. Trotzdem wirken die Gesichtsausdrücke des Roboters gerade wegen der Ähnlichkeit zum Menschen befremdlich.

Ameca kommuniziert wie ein Chatbot

Ameca kann anders als zum Beispiel die Roboter von Boston Dynamics nicht herumlaufen. Immer wieder l├Ąsst der Hersteller seine Maschinen in Videos tanzen und springen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Erster Angriff mit neuer Waffe hat drastische Folgen


Boston Dynamics wurde im Sommer von Hyundai ├╝bernommen und entwickelt Roboter, die bei Rettungseins├Ątzen und Erkundungen in schlecht zug├Ąnglichen Gebieten eingesetzt werden k├Ânnen.

F├╝r die hauseigenen Roboter verwendet Engineered Arts auch keine K├╝nstliche Intelligenz. Die Maschine kommuniziere vergleichbar mit einem Chatbot, hei├čt es.

Das reicht dem Hersteller auch, denn das Unternehmen entwickelt seine Roboter lediglich "f├╝r Wissenschaftszentren, Themenparks und Unternehmen, die ein gro├čes Publikum anziehen wollen", wie es auf der Firmen-Website hei├čt.

Roboter Mesmer sieht noch menschlicher aus

Neben Ameca hat Engineered Arts noch einen anderen Roboter namens Mesmer entwickelt. Dessen Gesichtsausdr├╝cke wirken noch ├╝berzeugender.

Laut eigenen Angaben verwendet Hersteller Engineered Arts bei seinen Robotern 3D-Scans von echten Gesichtern. Damit werde der Maschine eine genaue Knochen- und Hauttextur verliehen.

Engineered Arts will seinen humanoiden Roboter Ameca Anfang Januar auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorstellen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jan Moelleken
Von Jan M├Âlleken
Las Vegas

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website