Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalComputerHardware

Apple stellt neues MacBook Pro und neuen Mac Mini vor: M2 Pro und M2 Max


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStalingrad-Rede: Putin droht DeutschlandSymbolbild für einen TextDax geht durch die DeckeSymbolbild für einen TextSkistar teilt beunruhigendes FotoSymbolbild für einen TextGasspeicher: Gute NachrichtenSymbolbild für einen TextBayern verliert Neuschwanstein-ProzessSymbolbild für einen TextBerlin: Grüne rutschen in Umfrage abSymbolbild für ein VideoMann stört Löwe – der schnappt zuSymbolbild für einen TextHSV-Fans verprügeln FamilieSymbolbild für einen TextSWR streicht Folge von SchlagersendungSymbolbild für ein VideoMasturbation? Grünen-Frau zeigt TattooSymbolbild für einen TextNina Bott im MinirockSymbolbild für einen Watson TeaserHeidi Klum überrascht mit Baby-AnsageSymbolbild für einen TextNiedliche Küken züchten - jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Apple aktualisiert MacBook Pro und Mac Mini

Von t-online, sha

Aktualisiert am 18.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Apple Store: Das Unternehmen verkauft ab sofort seine neuen Modelle des MacBook Pro.
Apple Store: Das Unternehmen verkauft ab sofort seine neuen Modelle des MacBook Pro. (Quelle: Apple)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Apple hat seine 14- und 16-Zoll-Modelle des MacBook Pro aktualisiert. Auch der Mac Mini bekommt neue Prozessoren.

Etwas später als erwartet hat Apple sein MacBook Pro verbessert. Die 14- und 16 Zoll-Modelle gibt es jetzt mit den neuen Chips M2 Pro und M2 Max. Das 13-Zoll MacBook Pro hatte Apple bereits im vergangenen Jahr mit einem M2-Prozessor ausgestattet und jetzt nicht erneuert.

Stattdessen verschwindet der Mac Mini mit Intel-CPU aus dem Portfolio. Dafür gibt es den kleinen Desktop-Rechner jetzt mit M2 und M2 Pro. Der Mac Mini unterstützt bis zu zwei Displays beim Modell mit M2 und bis zu drei Displays beim Modell mit M2 Pro

Der M2 Pro ist die Erweiterung des im vergangenen Jahr vorgestellten M2 und hat zwölf CPU-Kerne und 19 Kerne für die Grafikeinheit. Der vom Prozessor maximal verwaltete Arbeitsspeicher beträgt 32 GB.

Die Grafikeinheit des M2 Max hat bis zu 38 Kerne, eine doppelte Speicherbandbreite für den gemeinsamen Arbeitsspeicher, der bis zu 96 GB groß sein kann

Schnellere 16-Kern Neural Engine

Laut Apple bieten die neuen Chips "außerdem verbesserte speziell entwickelte Technologien, darunter eine schnellere 16‑Kern Neural Engine und die leistungsstarke Media Engine von Apple".

Am Aussehen der neuen Modelle des MacBook Pro und Mac Mini hat Apple im Vergleich zu den bisherigen Modellen nichts verändert. Das MacBook Pro 14 Zoll mit dem M2 Pro ist ab 2.399 Euro erhältlich. Für die 16-Zoll-Variante mit M2 Pro will Apple 2.999 Euro haben.

Die leistungsstärkste Version mit M2 Max, 1 TB SSD und 32 GB Arbeitsspeicher kostet 4.149 Euro. Der Mac Mini kostet in der einfachsten Ausstattung mit M2-CPU 699 Euro und 1.549 Euro mit M2 Pro.

Erhältlich sind die neuen Modelle ab dem 24. Januar. Eine Vorbestellung ist ab sofort möglich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung Apple
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Samsung stellt neue Notebooks vor
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website