• Home
  • Digital
  • Computer
  • Software
  • Windows
  • In wenigen Schritten: So installieren Sie jetzt Windows 11


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCorona-Herbst: Erste MaßnahmenSymbolbild für einen TextTalk von Maischberger fällt ausSymbolbild für einen TextRekordpreise für Lufthansa-TicketsSymbolbild für einen TextAuslieferung? Assange legt Berufung einSymbolbild für einen TextKerber scheitert in WimbledonSymbolbild für ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild für einen TextNächste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild für einen TextJoelina Karabas teilt Foto nach Brust-OPSymbolbild für einen TextBerlin: Sechs Tonnen Granaten entdecktSymbolbild für einen TextBeyoncé reitet fast nacktSymbolbild für einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star wütet gegen Boris BeckerSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

So installieren Sie jetzt Windows 11

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 20.05.2022Lesedauer: 3 Min.
imago images 154617649
Windows 11: Wer auf das neue Windows wechseln will, kann diese Methoden dazu nutzen. (Quelle: IMAGO/Piero Nigro / aal.photo)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Windows 11 ist jetzt für alle Nutzer von Windows 10 als kostenloses Upgrade verfügbar. Hier erfahren Sie, wie Sie feststellen, ob Ihr Computer geeignet ist und den Installationsprozess starten können.

Windows 11 ist eigentlich seit vergangenen Herbst verfügbar. Doch Microsoft hat das automatische Upgrade zunächst nur wenigen Nutzern angeboten. Mittlerweile steht die Installation allen Anwendern frei. Allerdings stellt Windows 11 gewisse Systemanforderungen, damit die automatische Installation gelingt.

Die Anforderungen sind nicht allzu hoch und können auf dieser Seite eingesehen werden, es gibt auch ein Prüftool von Microsoft. Wie man das nutzt, erklären wir weiter unten im Artikel. Ein Punkt allerdings dürfte für viele PCs heikel sein, auch wenn sie ansonsten alle Punkte locker erfüllen: Microsoft besteht auf dem Vorhandensein eines TPM 2.0-Chips.

Teilweise wird das von den Mainboards oder der CPU unterstützt, muss aber erst aktiviert werden. Wie das geht, verrät Microsoft hier.

Ist kein entsprechender Sicherheitschip vorhanden, gibt es aber Wege, um Windows 11 dennoch zu installieren. Das erfordert allerdings einen Eingriff in die System-Registry. Wie das geht, erklären wir in diesem Stück.

Wie erfahre ich, ob mein PC kompatibel ist?

Ob der eigene PC die Hardwarevorraussetzungen von Windows 11 erfüllt, kann man mit Microsofts "App für die PC-Integritätsprüfung" herausfinden. Diese kann hier heruntergeladen werden.


Die ersten Microsoft-Geräte mit Windows 11

Kleiner Preis für kleine Leute? Auch das: Microsoft sieht das Surface Go 3 als Alltagsgerät zum Beispiel in Schulen (ab 440 Euro).
Neues Antlitz: Das Surface 8 Pro ist im Vergleich zum Vorgänger dünner, sein Display fast randlos geworden (ab 1180 Euro).
+1

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Böses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


Fällt das Prüfergebnis der App positiv aus, kann man warten, bis man von Windows Update benachrichtigt wird oder aktiv nach verfügbaren Updates suchen. Klappt das nicht, hilft einer der weiter unten beschriebenen Wege zur sofortigen Installation.

Wichtig ist: Generell sollten alle Nutzer, die ihr Betriebssystem auf eine neue Version upgraden, ein Backup ihrer Daten anlegen. Das gilt insbesondere fĂĽr diejenigen, die sich ĂĽber Microsofts Hardwareempfehlungen hinwegsetzen wollen.

So erzwingt man das Upgrade

Wer nicht auf eine Mitteilung von Windows Update warten kann oder will, besucht diese Downloadseite von Microsoft. Hier werden drei verschiedene Downloads angeboten:

  • Installationsassistent fĂĽr Windows 11 – Er sollte von allen Nutzern gewählt werden, deren PC offiziell mit Windows 11 kompatibel ist.
  • Erstellen von Installationsmedien fĂĽr Windows 11 – Dabei wird ein Programm heruntergeladen, mit dessen Hilfe sich ein startbares Installationsmedium fĂĽr Windows 11 erstellen lässt. Dies lässt sich entweder auf einem USB-Stick (mindestens acht GByte Speicherplatz) oder einer DVD (als ISO-Datei) anlegen.
  • Herunterladen eines Windows 11-Datenträger-Images (ISO) – Hier wird direkt ein ISO-Image eines Windows 11-Installationsmediums heruntergeladen. Damit kann man Windows 11 etwa auf einem neuen oder formatierten PC installieren. Allerdings wird dann auch ein entsprechender LizenzschlĂĽssel benötigt.
  • Wichtig: Ăśber den jeweiligen "Herunterladen"-Schaltflächen findet sich das Wort "Vorab" mit einem Plus-Symbol davor. Klicken Sie auf das Plus, um weitere Hinweise zum jeweiligen Installationsweg zu erhalten – etwa die Installationsanweisung fĂĽr eine ISO-Datei.

Bei der zweiten Option "Erstellen eines Installationsmediums" hat der Nutzer die Möglichkeit, das Upgrade direkt aus Windows 10 anzustoßen, indem er die Setup-Datei auf dem erstellten Installationsmedium startet.

Hier hat man die Wahl zwischen "Vollständiges Upgrade" (Dateien, Einstellungen und Windows-Apps bleiben erhalten), "Nur Daten behalten" (persönliche Daten bleiben, Apps und Einstellungen gehen verloren) und "Neuinstallation" (nichts bleibt erhalten).

Wer sich die Arbeit in der Windows-Registry nicht zutraut, hat die Möglichkeit, eine Image-Installation vorzunehmen – die dritte der oben genannten Download-Varianten. Bei dieser Installationsart werden CPU- und TPM-Anforderungen ignoriert. Allerdings muss man dafür einen gültigen Windows-10-Schlüssel zur Hand haben. Außerdem wird das bisherige System überschrieben, die Installation lässt sich nicht rückgängig machen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
von Michaela Hintermayr
MicrosoftWindows

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website