Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalSmartphone

Was ist Bluetooth und wie funktioniert es?


Was ist Bluetooth und wie funktioniert es?

ek (CF)

Aktualisiert am 22.09.2016Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Mit Bluetooth können Daten über kurze Distanzen gesendet werden.
Mit Bluetooth können Daten über kurze Distanzen gesendet werden. (Quelle: STPP/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDschungelcamp: Diese Stars sind im FinaleSymbolbild für einen TextDrohnenangriff auf Militäranlage im IranSymbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextBärengesicht auf dem Mars entdecktSymbolbild für einen TextPeru: 24 Tote bei Unglück in "Teufelskurve"Symbolbild für einen TextEva Padbergs Tochter im KrankenhausSymbolbild für einen TextMesserattacken in Zügen fast verdoppeltSymbolbild für einen TextNach Jagd durch Europa: Mert A. verhaftetSymbolbild für einen TextNach Brand: Leiche in Scheune gefundenSymbolbild für einen TextExperte: "Wir essen ständig Insekten"Symbolbild für einen TextPolizei verhindert Angriff von 300 FansSymbolbild für einen Watson TeaserOffene Beziehung: Sex-Therapeutin warntSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Ob bei Handys, Notebooks oder Tablets: Viele Technik-Anwender fragen sich "Was ist Bluetooth?". Die simple Adhoc-Netzwerktechnologie ist mittlerweile so weit verbreitet, dass Kopfhörer und Küchengeräte damit ausgestattet sind. Hinter dem ungewöhnlichen Begriff steckt eine Technologie zum einfachen Datenaustausch über kurze Entfernungen.

Definition: Was ist Bluetooth?

Hinter dem Begriff „Bluetooth“ steckt ein bereits in den 1990er Jahren entwickelter Industriestandard für die Funkübertragung von Daten jeder Art. Im Gegensatz zu komplexeren Datenübertragungstechnologien wie WLAN spezialisiert sich Bluetooth zum einen auf besonders kurze Distanzen von wenigen Metern und zum anderen auf eine besonders simple Verbindung.

Pairing ganz einfach


Sechs große Fehler beim Handy-Telefonieren: Tipps, wie Sie es besser machen

Telefonieren in der Öffentlichkeit
Handy in die Hosentasche
+4

Das so genannte „Paaren“ (Pairing) von Geräten funktioniert dementsprechend ganz einfach über die Eingabe eines Zugangscodes. Anschließend können zwei Bluetooth-fähige Geräte, so beispielsweise ein Notebook und ein Mobiltelefon, Daten wie Musik, Videos oder Bilder austauschen. Auch wird Bluetooth sehr häufig für die Kommunikation mit drahtlosem Zubehör wie Freisprecheinrichtungen oder Kopfhörern und Mikrophonen verwendet.

Wie funktioniert Bluetooth? Technik und Kompatibilität

Die mit Bluetooth ausgerüsteten Geräte weisen einen kleinen Microchip mit einer Sende- und Empfangseinheit auf. Jedes Gerät erhält eine einmalige, 48-Bit lange Seriennummer, damit es sich innerhalb eines Bluetooth-Netzwerk eindeutig identifizieren kann. Damit die Geräte eine optimale Verbindung aufbauen können, sollten Sie stets eine aktuelle Bluetooth-Version besitzen. Derzeit sind Bluetooth 4.0 sowie die Erweiterungen 4.1 und 4.2 aktuell, welche den Energieverbrauch der Verbindungstechnik deutlich reduziert haben.

Wenn Ihr Gerät nicht über den neusten Bluetooth-Standard verfügt, müssen Sie sich aber nicht unbedingt Sorgen machen. Viele Geräte mit neuer Bluetooth-Version sind laut "netzwelt.de" auch abwärtskompatibel. Wenn also beispielsweise Ihr Smartphone eine neuere Version als der Lautsprecher im Bad besitzt, klappt das Funken in der Regel dennoch. Einzig Geräte wie Smartwatches, die auf einen sehr niedrigen Energieverbrauch angewiesen sind, benötigen zwingend den neusten Standard. Informieren Sie sich hierzu am Besten ausführlich vor dem Kauf eines Gerätes über dessen Kompatibilität.

Per Bluetooth verbinden: Zwei Voraussetzungen wichtig

Für den Aufbau eines Bluetooth-Netzwerkes müssen zwei wichtige Voraussetzungen erfüllt werden: Die Geräte müssen sich zum Einen in unmittelbarer Umgebung befinden. Die Reichweite ist übrigens je nach Bluetooth-Klasse verschieden. Folgende Tabelle gibt einen Überblick über die aktuellen Geräteklassen:

Bluetooth-Klasse Reichweite
I 100 Meter
II 20 Meter
III 10 Meter

Die Klassen unterscheiden sich je nach Bedarf des Gerätes. So arbeiten Lautsprecher eher mit der Klasse I oder II, wohingegen Smartwatches oder Kopfhörer, die man ja nah am Sendegerät trägt, mit der stromsparenden Klasse II funken.

Weiterhin muss die Bluetooth-Empfangsbereitschaft bei beiden Geräten aktiviert sein. Übrigens sind auch Verbindungen mit mehr als zwei Geräten möglich. Die Datenübertragungsraten sind für gewöhnlich geringer als über ein USB- oder Netzwerkkabel, sodass keine allzu großen Dateien verschickt werden sollten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Aldi Talk: So nehmen Sie Ihre alte Rufnummer mit

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website