Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

iOS 8: Nutzer klagen über WLAN-Probleme

Nutzer sind sauer  

iOS 8 beschert WLAN-Probleme

Von Andreas Lerg

24.09.2014, 11:23 Uhr
iOS 8: Nutzer klagen über WLAN-Probleme. iOS 8: Nicht jedes Apple-Gerät profitiert von den Neuerungen (Quelle: dpa)

Für Apple ist iOS 8 das "größte iOS Release aller Zeiten". Doch nicht jedes Gerät profitiert von den Neuerungen. (Quelle: dpa)

Seit dem Erscheinen von iOS 8 bereitet die Software-Aktualisierung für iPhone und iPad einigen Ärger. Nutzer klagen nach dem Update über langsame WLAN-Verbindungen. Andere melden Akku-Probleme oder ärgern sich über die Selfie-Funktion. Apple verspricht mit iOS 8.0.1 eine baldige Abhilfe.

Im Apple-eigenen Support-Forum häufen sich die Beschwerden, dass vor allem bei älteren Apple-Mobilgeräten die Internetverbindung über WLAN instabil ist. Laut den Berichten sind die Verbindungen entweder langsam oder sie brechen immer wieder zusammen. Einige Beiträge in den Foren berichten auch von Mobilfunkstörungen, wo es zuvor mit iOS 7 keine Schwierigkeiten gab.

Die häufigsten Probleme verursacht iOS 8 offenbar beim iPad 2. Aber auch einige iPhone-4s- und iPhone-5-Geräte verlieren nach dem Update an Ladegeschwindigkeit im mobilen Internet. Vom neuen iPhone 6 melden einige Anwender ebenfalls Empfangsprobleme.

Akku seit Update auf iOS 8 schneller leer

Im Support-Forum von Apple finden sich auch Beschwerden, seit dem Update auf iOS 8 gehe der Akku schneller zur Neige. Ein Nutzer beklagt, dass der voll geladene Akku sowohl beim iPhone 5s als auch beim iPad Air binnen vier Stunden leer sei. Das habe direkt nach dem Update auf iOS 8 begonnen. Im Zusammenhang mit den Akku-Problemen melden sich auch einige Nutzer zu Wort, deren iOS-Geräte im Betrieb ungewöhnlich warm werden.

Ein Nutzer will für das Akku-Problem die Lösung gefunden haben und rät, die neue Funktion "Hand-Off" abzuschalten. Die soll dafür sorgen, dass man beispielsweise ein auf dem iPhone geöffnetes Dokument auf anderen Apple-Geräten benutzen und weiter bearbeiten kann, ohne Daten manuell abgleichen oder die Geräte synchronisieren zu müssen.

Andere Nutzer berichten, dass die Deaktivierung bei ihnen nichts gebracht habe und sie erfolglos verschiedene Tricks versucht hätten, vom Reset des Mobiltelefons über das Abschalten der Lokalisierung via GPS bis hin zum Reduzieren der Bildschirmhelligkeit

Probleme bei Bluetooth-Anbindung im Auto

Auch der Funkstandard Bluetooth scheint seit dem Update auf iOS 8 Schwierigkeiten zu machen. In Apples Support-Forum berichten viele Nutzer von Problemen bei der Anbindung an Freisprecheinrichtungen im Auto. Sobald das iPhone via Bluetooth mit der Freisprecheinrichtung verbunden werde, würde eine Nummer aus dem Adressbuch angerufen, aber dann wieder aufgelegt. Das Ganze wiederhole sich in einer Endlosschleife.

Andere Nutzer berichten, dass das iPhone klingele, als würde ein Anruf eingehen. Auch hier breche dieser "Pseudoanruf" dann ab, und dann begänne das Ganze von vorne. Die Musikwiedergabe via Bluetooth funktioniere aber ganz normal.

Update iOS 8.0.1 am Start

Bislang hatte jede neue iOS-Version mit Kinderkrankheiten zu kämpfen und Apple sorgte meist recht schnell mit einem Update für die Beseitigung der Probleme. Schon vor dem Start von iOS 8 gab es Gerüchte, dass bereits das erste Update in Arbeit sei und eine erste Betaversion an Entwickler ausgeliefert würde. iOS 8.0.1 soll nur Probleme und Schwächen ausmerzen, aber keine neuen Funktionen bringen.

Experten haben bereits Spuren von iOS 8.0.1 auf verschiedenen Servern entdeckt. Wird eine Internetseite mit einem mobilen Gerät besucht, werden dabei unter anderem Informationen über das verwendete Betriebssystem ausgelesen. Seit Anfang September nimmt der Zugriff mit einer Vorabversion von iOS 8.0.1 zu, wie unter anderem das US-Technik-Blog "Macrumors" meldet.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal