Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Kommt das Samsung Galaxy Note 9 zum Rekordpreis?

Von Laura Stresing

Aktualisiert am 02.08.2018Lesedauer: 4 Min.
K├Ąufer in einem Samsung-Shop: Der Technologiekonzern aus S├╝dkorea ist Marktf├╝hrer auf dem Smartphone-Markt ÔÇô noch.
K├Ąufer in einem Samsung-Shop: Der Technologiekonzern aus S├╝dkorea ist Marktf├╝hrer auf dem Smartphone-Markt ÔÇô noch. (Quelle: Ahn Young-Joon/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In einer Woche pr├Ąsentiert Samsung das neue Premium-Smartphone Galaxy Note 9 in New York. Die Vorstellung wird mit Spannung erwartet. Der

Auf den ersten Blick l├Ąuft es f├╝r Samsung gerade super. Alle schw├Ąrmen vom Samsung Galaxy S9 und S9+. Sogar die Stiftung Warentest k├╝rte das Flaggschiff in der August-Ausgabe von "test" zum besten Smartphone, das es aktuell in Deutschland zu kaufen gibt. Dennoch bleiben die Verkaufszahlen weit hinter den Erwartungen. Laut Analysten wurden im zweiten Quartal etwa acht Millionen St├╝ck des S9-Modells verkauft. Falls diese Sch├Ątzung stimmt, w├Ąre das S9 der gr├Â├čte Flop seit dem S3, das 2012 auf den Markt kam.


Stiftung Warentest: Das sind die besten Smartphones von 2018

Honor View 10
Drei Farben: Das neue OnePlus gibt es in Midnight Black, Silk White und Mirror Black (von oben nach unten).
+3

Nicht falsch verstehen: Dem Technologiekonzern aus S├╝dkorea geht es insgesamt gut. Die Gewinne steigen, vor allem dank des starken Chip-Gesch├Ąfts. Doch Absatzzahlen f├╝r die jeweils neuesten Smartphone-Modelle sind seit Jahren r├╝ckl├Ąufig.

Auch der Hersteller gesteht, von den Verkaufszahlen des neuen Flaggschiffs entt├Ąuscht zu sein. Die Wahrheit ist: Das ganze Smartphone-Gesch├Ąft schw├Ąchelt. In der Sparte f├╝r IT und mobile Kommunikation fiel der operative Gewinn zuletzt erneut um 34 Prozent auf 2,67 Billionen Won (gut zwei Milliarden Euro). Das gab der Konzern am Dienstag bekannt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spritpreise k├Ânnten wegen Tankrabatt steigen
Preistafel einer Tankstelle (Symbolbild): Tanken soll ab Juni eigentlich g├╝nstiger werden.


Nicht umsonst wird die kommende Pr├Ąsentation am 9. August in New York mit Spannung erwartet. Dann soll das neue Premium-Handy Samsung Galaxy Note 9 vorgestellt werden. Schafft der Smartphone-Marktf├╝hrer mit einem neuen, innovativen Produkt die Trendwende?

F├╝r das schwache Smartphone-Gesch├Ąft gibt es verschiedene Erkl├Ąrungen. Zum einen sinkt generell die Smartphone-Nachfrage. Auf dem Markt stellt sich eine gewisse S├Ąttigung ein. Allein die Industriegiganten Samsung, Apple und Huawei ziehen bereits mehrmals im Jahr die ganze Aufmerksamkeit auf sich, wenn sie ihre Neuheiten vorstellen. Zur Erinnerung: Das Samsung Galaxy S9 und S9+ wurde vor nicht einmal einem halben Jahr auf dem Mobile World Congress in Barcelona mit viel Pomp und Get├Âse vorgestellt. Wenn Samsung also ├╝ber gestiegene Marketingkosten klagt, die angeblich den Gewinn schm├Ąlern, dann ist jedem Beobachter klar: Das kommt nicht von ungef├Ąhr.

Andererseits hat es Industriegigant Samsung dringend n├Âtig, viel Werbung zu schalten. Der Smartphone-Markt ist in st├Ąndiger Bewegung ÔÇô und sorgt f├╝r ├ťberraschungen. Dass Huawei inzwischen mehr Ger├Ąte verkauft als der Smartphone-Pionier Apple, war so eine Schlagzeile, die in dieser Woche f├╝r Aufsehen sorgte. Beim Umsatz dominiert Apple aber immer noch.

Neben den st├Ąrker werdenden Konkurrenten aus Fernost ÔÇô Huawei, HTC und OnePlus zum Beispiel ÔÇô sind es auch Traditionsmarken wie Nokia, LG oder Motorola, die sich neu aufstellen und Apple und Samsung mit eigenen Nobel-Smartphones herausfordern. Highlights aus dem Jahr 2018 waren beispielsweise:

Wie kann sich Samsung dagegen behaupten? Zum einen durch echte Innovation. Ende Juli k├╝ndigte der Konzern ein "unzerbrechliches" Smartphone-Display an ÔÇô ein ziemlich k├╝hnes Versprechen, wie das Magazin "Mashable" anmerkt.

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Das flexible OLED-Panel besteht angeblich aus einem "unzerbrechlichen Substrat", ├╝ber das eine Art Fensterfolie aus verst├Ąrktem Plastik gelegt wird. Diese Abdeckung soll ├Ąhnlich hart wie Glas, daf├╝r aber bruchsicher und leichter sein. Es k├Ânnte auch bei der Entwicklung des ersten faltbaren Smartphones zum Einsatz kommen. Ger├╝chten zufolge arbeiten verschiedene Hersteller bereits mit Hochdruck an einem solchen Ger├Ąt. Hat Samsung wom├Âglich einen technischen Vorsprung? K├Ânnte das flexible Display gar das neue Note 9 schm├╝cken?

Die Ger├╝chtek├╝che brodelt. Es kursieren Bilder, technische Spezifikationen und Preisangaben. Die Seite "WinFuture" etwa will herausgefunden haben, dass das Spitzenmodell des Note 9 f├╝r und 1.300 Euro auf den Markt kommen soll. Daf├╝r werde dem Nutzer aber ein Rekordspeicherplatz von 512 Gigabyte (GB) geboten. Eine schlankere Version mit 128 GB soll demnach f├╝r 1.050 Euro zu haben sein.

Damit w├╝rde sich Samsung preislich seinem gr├Â├čten Konkurrenten Apple ann├Ąhern. Dabei hatte der Konzern laut Nachrichtenagentur dpa gerade noch verk├╝ndet, das neue Modell der Note-Reihe zu einem "g├╝nstigen Preis" anbieten zu wollen.

Doch "g├╝nstig" ist in diesen Tagen wohl ein dehnbarer Begriff. Auff├Ąllig ist es jedenfalls schon: Seitdem Apple mit dem iPhone X erstmals die (nat├╝rlich rein virtuelle) Preisschranke von 1.000 Euro durchbrach, scheuen sich die Hersteller immer weniger, ├Ąhnliche Mondpreise zu verlangen. Auch Sony testet mit dem neuen 900 Euro teuren XZ2 Premium bereits die Schmerzgrenze seiner K├Ąufer.

Von Samsung-Smartphones wei├č man immerhin, dass die Preise kurz nach der Ver├Âffentlichung ordentlich purzeln. Geduld zahlt sich also aus ÔÇô sprichw├Ârtlich. Das wird auch beim Note 9 nicht anders sein.

Keine Smartphone-Neuheiten mehr verpassen: Folgen Sie dem Digital-Kanal von t-online.de auf Facebook oder Twitter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jan Moelleken
Von Jan M├Âlleken
BarcelonaDeutschlandHuaweiNew YorkSamsungSonyStiftung WarentestS├╝dkorea

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website