Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Neue Funktion soll WhatsApp in Zukunft sicherer machen

Noch in Arbeit  

Neue Funktion soll WhatsApp in Zukunft sicherer machen

10.01.2019, 14:47 Uhr | avr, t-online.de

Neue Funktion soll WhatsApp in Zukunft sicherer machen. WhatsApp-Symbol auf einem Smartphone: Der Messenger testet regelmäßig neue Funktionen. (Quelle: imago/ZUMA Press)

WhatsApp-Symbol auf einem Smartphone: Der Messenger testet regelmäßig neue Funktionen. (Quelle: ZUMA Press/imago)

Mit Hilfe einer neuen Funktion sollen WhatsApp-Nutzer ihre Chats vor Unbekannten schützen können. Ein Feature, das im Messenger bisher fehlt.

WhatsApp arbeitet derzeit an einer neuen Sicherheits-Funktion für seinen Messenger. Nutzer sollen in Zukunft das Programm mithilfe ihres Fingerabdrucks sperren können. Das berichtet die Seite "WABetaInfo".

Laut "WABetaInfo" entwickelt WhatsApp die Funktion derzeit für Android-Geräte. Ist sie aktiviert, müssen User ihren Fingerabdruck nutzen, um WhatsApp öffnen und auf Chats zugreifen zu können. Alternativ sollen Anwender die Anmeldeinformationen des Geräts zum Entsperren nutzen können. Die Funktion soll für alle Geräte ab Android Marshmallow verfügbar sein. Einzelne Chats lassen sich mit ihr nicht sperren.

iOS-Geräte erhalten die Option, den Messenger durch Face ID oder Touch ID zu sichern. Sowohl bei Android als auch für bei iOS sind die Funktionen noch nicht verfügbar.

So werden Sie WhatsApp-Beta-Tester

Wann die Features verfügbar sein werden, ist nicht bekannt. Wer selbst am Beta-Programm von WhatsApp teilnehmen möchte, muss sich als Tester anmelden. Android-Nutzer müssen sich dafür unter diesem Link registrieren. iOS-Nutzer müssen die App "Testflight" installieren.

Teilnehmen können Sie nur, wenn Plätze für Tester frei sind. Und Vorsicht: Beta-Tester müssen damit rechnen, dass die App nicht immer stabil läuft.

Verifizierung in zwei Schritten aktivieren

Wer bisher unter Android sein WhatsApp sichern will, kann die "Verifizierung in zwei Schritten" aktivieren. Die Funktion zwingt Nutzer, eine festgelegte PIN einzugeben, wenn sie ihre Telefonnummer bei WhatsApp verifizieren möchten. Um sie zu aktivieren, gehen Sie wie folgt vor (Android):

1. Öffnen Sie die Einstellungen, indem Sie auf die drei Punkte rechts oben klicken.
2. Klicken Sie auf "Account", dann auf "Verifizierung in zwei Schritten".
3. Klicken Sie auf "Aktivieren" und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.


Wenn Sie die Funktion aktivieren, wird WhatsApp Sie in Zukunft nach der PIN fragen, wenn Sie Ihre Telefonnummer verifizieren möchten. Haben Sie den PIN vergessen, können Sie WhatsApp unter anderem eine Woche lang nicht verifizieren. Zugestellte Nachrichten in diesem Zeitraum werden gelöscht. WhatsApp wird Sie zudem regelmäßig nach der PIN fragen.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta Sport mit Sky Sport Kompakt: 3 Monate inkl.*
Magenta Sport bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > WhatsApp

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019