Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Apple: Darum müssen zehntausende iPhones zerschrottet werden

Wegen Apple-Sicherheitsfunktion  

Zehntausende iPhones müssen verschrottet werden

17.04.2019, 15:55 Uhr | avr, t-online.de

Apple: Darum müssen zehntausende iPhones zerschrottet werden. iPhones (Symbolbild): In Colorado müssen tausende gespendete iPhones verschrottet werden. (Quelle: Getty Images)

iPhones (Symbolbild): In Colorado müssen tausende gespendete iPhones verschrottet werden. (Quelle: Getty Images)

Ein Wertstoffhof in den USA musste seit 2015 zehntausende iPhones verschrotten. Die Geräte waren funktionsfähig – doch eine Apple-Sicherheitsfunktion verhinderte, dass sie wiederverwendet werden konnten.

Viele Menschen spenden ihre alten iPhones mit dem Hintergedanken, dass die Geräte wiederverwendet werden können. Die für gewöhnlich teuren Smartphones finden als Gebrauchtware vor allem Abnehmer bei Nutzern, die weniger Geld ausgeben wollen. Doch eine Sicherheitsfunktion von Apple hat verhindert, dass zehntausende solcher Geräte wiederverwendet werden können. Das berichtet das US-magazin "Forbes" und beruft sich dabei auf einen Bericht der "Colorado Public Interest Research Group" (CoPIRG).

So musste laut dem Bericht ein Wertstoffhof für Elektronikgeräte im US-Bundesstaat Colorado seit 2015 mehr als 66.000 iPhones verschrotten. Die Smartphones konnten nicht weitergenutzt werden, da sie durch die Aktivierungssperre des iPhones unbrauchbar worden waren.

Funktion soll Nutzer schützen

Nutzer schalten die Aktivierungssperre ein, wenn sie die "Mein iPhone suchen"-Funktion auf ihrem Gerät aktivieren. Die ermöglicht, dass User ihre Geräte bei Verlust orten können. Um auf das iPhone zugreifen zu können, muss ein Nutzer dabei das Kennwort für die jeweilige Apple-ID eingeben. Auf diese Weise will Apple verhindern, dass Unbekannte das iPhone verwenden können.

Laut dem Bericht aus Colorado seien 2018 eines von vier gespendeten iPhones dabei auf diese Weise gesperrt gewesen. Da die Recycling-Organisationen keine Möglichkeit haben, die Geräte auf Werkeinstellungen zu setzen, müssen sie sie in ihre Einzelteile zerlegen.


Wer sein iPhone spenden will, sollte darum die "Mein iPhone suchen"-Funktion vorher deaktivieren. Am besten löschen Sie alle Daten und setzen das Gerät auf Werkeinstellungen zurück, ehe Sie es weitergeben. Die Option dafür finden Sie in den Einstellungen.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Luftiges für den Sommer: Kurzarmhemden mit Mustern
jetzt entdecken bei Walbusch
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe