Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

Apple iPhone: Was es in iOS 14 Neues geben könnte

iPhone-Betriebssystem  

Was es in iOS 14 Neues geben könnte

Von Jann-Luca Künßberg

11.06.2020, 07:54 Uhr
Apple iPhone: Was es in iOS 14 Neues geben könnte. Apple-CEO Tim Cook bei der letztjährigen Entwicklerkonferenz WWDC: Das stets mit Spannung erwartete Massenevent findet in diesem Jahr virtuell statt.   (Quelle: imago images/Zheng Huansong)

Apple-CEO Tim Cook bei der letztjährigen Entwicklerkonferenz WWDC: Das stets mit Spannung erwartete Massenevent findet in diesem Jahr virtuell statt. (Quelle: Zheng Huansong/imago images)

Auf seiner alljährlichen Entwicklerkonferenz WWDC stellt Apple für gewöhnlich das neueste Update für das iPhone vor. Vorher kursieren immer schon Gerüchte über die neue Software. Hier ein Überblick, was mit iOS 14 auf das iPhone kommen könnte.  

Am 22. Juni startet Apples Worldwide Developers Conference 2020 (WWDC). In diesem Jahr unter besonderen Vorzeichen: Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie wird die Entwicklerkonferenz ausschließlich virtuell stattfinden.

Der wichtigste Punkt auf der Tagesordnung steht schon fest: Gleich zum Start der fünftägigen Konferenz werden wohl in der Keynote-Präsentation die neuen Betriebssysteme für iPhone, iPad und Apple Watch vorgestellt. Auch für Mac und AppleTV werden für gewöhnlich Neuerungen angekündigt. 

Neue Funktionen für das iPhone  

Für das iPhone-Betriebssystem iOS 14 wird vor allem eine Änderung der App-Ansicht erwartet: Können die Programm-Icons bislang nur in der Kachelübersicht angezeigt werden, soll im neuen System eine Listenansicht verfügbar sein. In der können Nutzer ihre Apps dann alphabetisch, nach Nutzungsintensität oder Zahl der offenen Benachrichtigungen sortieren, schreibt das Tech-Portal "cnet.com".  

Laut dem Bericht könnte Apple sogar die Standardnutzung der eigenen Apps öffnen: So könnten iPhone-Besitzer dann etwa auch Chrome statt Safari als Standardbrowser nutzen und Karten automatisch mit Google Maps öffnen.  

Safari soll zudem eine Übersetzungsfunktion bekommen, so dass fremdsprachige Seiten in eine beliebige Sprache übersetzt werden können. Die Funktion soll laut dem Branchenportal "9to5Mac" auch offline laufen, so dass vorher geladene Inhalte auch im Funkloch übersetzt werden können.  

Neue Fitness-App

Außerdem soll eine neue Fitness-App erscheinen, die neben der Activity-App auf der Apple Watch laufen soll. Sie könnte etwa Videos von Übungen beinhalten und in Verbindung mit der Uhr zahlreiche verschiedene Sportarten aufzeichnen. Dem Insiderportal "macrumors.com" zufolge werde die App wohl kostenfrei sein. "Cnet.com" hält allerdings ein Abonnementmodell wie bei Apple News Plus für möglich. Das Angebot ist derzeit aber nur im englischsprachigen Raum verfügbar.  

Für Besitzer älterer iPhone-Modelle gibt es gute Neuigkeite: Laut "cnet.com" wird iOS 14 auf allen Geräten laufen, die bislang iOS 13 unterstützen. Bei früheren Updates wurden ältere Geräte irgendwann nicht mehr unterstützt.

Das neue iPhone 12 wird für Oktober erwartet. Wegen der Corona-Krise und damit einhergehenden Lieferschwierigkeiten kann Apple den üblichen Termin im September wohl nicht halten.  

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal