Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

100 Euro pro Jahr: Telekom stellt neuen Prepaid-Jahrestarif mit 5G vor

100 Euro pro Jahr  

Telekom stellt neuen Prepaid-Jahrestarif mit 5G vor

09.09.2020, 15:23 Uhr | jnm, t-online

100 Euro pro Jahr: Telekom stellt neuen Prepaid-Jahrestarif mit 5G vor. Telekom-Logo: Der Konzern bietet nun einen Jahres-Prepaid-Tarif an (Quelle: imago images/Hanno Bode)

Telekom-Logo: Der Konzern bietet nun einen Jahres-Prepaid-Tarif an (Quelle: Hanno Bode/imago images)

Einmal zahlen und anschließend ein Jahr lang telefonieren und surfen. Das ist das Konzept eines neuen Jahres-Prepaid-Tarifs der Telekom, der auch die Nutzung des 5G-Netzes erlaubt.

Die Telekom hat einen neuen Prepaid-Tarif vorgestellt, bei dem die Kunden ihr Guthaben im besten Fall genau einmal im Jahr aufladen müssen: Zu Beginn zahlen Kunden 97,43 Euro und erhalten dafür die Möglichkeit, ein Jahr lang zu telefonieren und zu surfen.

Im Monat stehen den Nutzern dafür 200 Freiminuten sowie zwei Gigabyte Datenvolumen zur Verfügung. Rechnerisch ergeben sich damit 24 Gigabyte sowie 2400 Gesprächsminuten, die Kunden für den Jahresbetrag erhalten.

Auf Nachfrage bestätigte eine Telekom-Sprecherin gegenüber t-online aber, dass sowohl Freiminuten als auch Datenvolumen nicht am Stück verbraucht werden können. Pro Monat stehen also tatsächlich nur zwei Gigabyte sowie 200 Freiminuten zur Verfügung. Das hat immerhin den Vorteil, dass man den Tarif auch im zwölften Monat noch garantiert nutzen kann.

Besonderheit ist die 5G-Nutzung im Jahrespaket

Eine Besonderheit gegenüber ähnlichen Jahres-Paketen von Aldi Talk und Tchibo ist, dass Nutzer nicht nur im besser ausgebauten Telekom-Netz telefonieren und surfen, sondern dabei auch kostenfrei den schnellen Datenfunk 5G nutzen können. Ob das bei nur zwei GB Datenvolumen tatsächlich sinnvoll ist, ist eine andere Frage: Unter guten Bedingungen ist der Monatsvorrat an Daten im 5G-Netz in nicht mal einer Minute leergesaugt.

Sind die Daten aufgebraucht, surft man gedrosselt bis zum Monatsende – oder sucht sich einen Telekom-Hotspot. Deren Nutzung ist im Preis ebenfalls inbegriffen. Wer über die 200 Minuten hinaus telefonieren möchte, zahlt 9 Cent für jede weitere Minute.

Im EU-Ausland sowie in der Schweiz kann das Jahrespaket übrigens ebenfalls ohne zusätzliche Kosten genutzt werden.

Wenn man nicht auf das Telekom-Netz angewiesen ist, kann man bei der Konkurrenz unter Umständen sparen: Wer auch mit einem GB monatlicher Daten auskommt, zahlt bei Aldi Talk nur rund 60 Euro – inklusive SMS-Flatrate. Das Tchibo-Angebot kostet ebenfalls rund 100 Euro pro Jahr, bietet dafür aber nur 1,5 GB Datenvolumen pro Monat. Dafür sind SMS- und Allnet-Flatrate im Preis enthalten.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal