• Home
  • Digital
  • Smartphone
  • Akku soll f├╝nf Tage halten: Poco M3 bietet Gute Ausstattung zum Kampfpreis


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild f├╝r einen TextItalien ruft D├╝rre-Notstand ausSymbolbild f├╝r ein VideoTschetschenen ver├Âffentlichen BotschaftSymbolbild f├╝r einen TextMelnyk bald nicht mehr Botschafter?Symbolbild f├╝r einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild f├╝r ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild f├╝r einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild f├╝r einen Text25 Grad warmer Fluss: Fische in GefahrSymbolbild f├╝r einen TextF├╝rstin Charl├Ęne zeigt sich im KrankenhausSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star Anna Heiser wollte sich trennenSymbolbild f├╝r einen TextFrau gefilmt und begrabscht: Opfer gesuchtSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser├ťberraschende G├Ąste auf Lindner-HochzeitSymbolbild f├╝r einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Poco M3: Gute Ausstattung zum Kampfpreis

Von t-online, jnm

24.11.2020Lesedauer: 2 Min.
Das Poco M3: Das g├╝nstige China-Handy bietet unter anderem einen riesigen Akku
Das Poco M3: Das g├╝nstige China-Handy bietet unter anderem einen riesigen Akku (Quelle: Poco)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Poco, eine Tochter von Xiaomi, hat ein Mittelklasse-Smartphone zum Kampfpreis vorgestellt. Der verbaute Riesenakku soll zudem bis zu f├╝nf Tage lang halten.

Chinesische Smartphonehersteller wie Xiaomi oder Oppo mischen seit einiger Zeit auch in Europa den Markt auf: Mit gut ausgestatteten Smartphones zu aggressiv niedrigen Preisen versuchen sie den etablierten Tech-Riesen das Wasser abzugraben ÔÇô mit Erfolg. Das heute vorgestellte Smartphone Poco M3 d├╝rfte Samsung, Motorola und Co vor allem im Einsteigersegment Kopfschmerzen bereiten. Denn zu einem Preis von rund 150 Euro erhalten K├Ąufer ein Smartphone, das bei anderen Herstellern deutlich mehr Geld kosten w├╝rde.


Neun simple WhatsApp-Tricks, die Sie kennen sollten

WhatsApp bietet viele Funktionen, um Nutzern die Kommunikation zu erleichtern. Wir zeigen Ihnen neun praktische Tipps f├╝r den Messenger.
Tipp 1: Wer einen Kontakt beziehungsweise einen Chatverlauf immer oben in seiner WhatsApp-Liste sehen m├Âchte, kann ihn fixieren. Daf├╝r dr├╝cken Sie mit Ihrem Finger auf den Kontakt, bis er markiert ist. Oben erscheint ein Men├╝. W├Ąhlen Sie hier das Stecknadelsymbol. Jetzt erscheint der Chat immer an oberster Stelle.
+18

Der Prozessor ÔÇô ein Qualcomm Snapdragon 662 ÔÇô geh├Ârt in die untere Mittelklasse, liefert derzeit f├╝r die meisten Anwendungszwecke v├Âllig ausreichende Leistung. Als Speicher sind 64 GB (150 Euro) oder 128 GB (170 Euro) verbaut, in beiden F├Ąllen kommen 4 GB Arbeitsspeicher zum Einsatz.

Display ist ausreichend scharf, der Akku riesig

Das Display ist mit einer Aufl├Âsung von 2340 x 1080 Bildpunkten ausreichend scharf und wird von Gorilla Glass 3 gesch├╝tzt. Auf der R├╝ckseite sitzt eine Dreifach-Kamera, bestehend aus Hauptkamera (mit einer Aufl├Âsung von 48 Megapixel (MP)), Makrokamera (2 MP) und Tiefensensor (2 MP). Diese Ausstattung erlaubt etwa auch einen Portr├Ątmodus mit unscharfem Hintergrund, au├čerdem nimmt die Kamera Videos mit Full-HD-Aufl├Âsung und 30 Bildern pro Sekunde auf. Die Selfiekamera l├Âst mit 8 MP auf.

Eine Besonderheit ist zudem der riesige Akku: 6000 mAh sollten in jedem Fall f├╝r zwei, drei Tage Laufzeit reichen. Poco gibt an, dass sparsame Nutzer damit sogar f├╝nf Tage ohne Ladeger├Ąt auskommen sollen. Das Aufladen d├╝rfte immerhin nicht allzu lange dauern, ein Schnelllader mit 22,5 Watt Ladeleistung liegt neben einer Schutzh├╝lle ebenfalls in der Schachtel. Das Ger├Ąt ist ab dem 30 November erh├Ąltlich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Android-Betrugssoftware abonniert kostenpflichtige Dienste
EuropaSamsungXiaomi

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website