Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

iOS-Update von Apple: iPhone bald trotz Maske per Gesicht entsperren?

Kommendes iOS-Update  

iPhone bald trotz Maske per Gesicht entsperren?

03.02.2021, 09:27 Uhr | jnm, t-online

iOS-Update von Apple: iPhone bald trotz Maske per Gesicht entsperren?. Die Gesichtserkennung auf dem iPhone: Mit dem kommenden Update soll Entsperren trotz Maske möglich sein (Quelle: imago images/Kirchner-Media)

Die Gesichtserkennung auf dem iPhone: Mit dem kommenden Update soll Entsperren trotz Maske möglich sein (Quelle: Kirchner-Media/imago images)

Ab dem nächsten iOS-Update sollen Nutzer ihr iPhone mit ihrem Gesicht entsperren können, auch wenn sie eine Maske tragen. Doch die Alltagserleichterung wird nur einem Bruchteil der iPhone-Nutzer zugute kommen.

Viele iPhone-Nutzer, die unterwegs eine Nachricht lesen oder einen Blick in ihre Einkaufsliste werfen wollen, haben es in Zeiten der Corona-Pandemie deutlich schwerer: Denn mit Ausnahme des erneuerten iPhone SE verkauft das Unternehmen seit über zwei Jahren nur noch Smartphones mit der Gesichtserkennungs-Technologie Face ID – den Fingerabdruckscanner gibt es hier nicht mehr. Und Face ID funktioniert im Alltag zum Entsperren des Telefons zwar hervorragend – allerdings nicht, wenn der Nutzer eine Maske trägt.

Statt dessen müssen Anwender nun jedes Mal, wenn sie auf das iPhone schauen wollen, einen Code eingeben. Das nervt viele Nutzer. Mit dem kommenden Update auf iOS-Version 14.5 soll das Problem aber gelöst werden. In der bereits veröffentlichten Beta-Version für Entwickler findet sich eine Funktion, die Nutzern erlaubt, das Gerät mit aktivierter Face ID und ohne Code zu entsperren – allerdings nur in Verbindung mit einer Apple Watch.

Entsperren mit Maske geht bald – aber nur mit Apple Watch

Im angepassten Face-ID-Menü findet sind dann der Eintrag "Mit Apple Watch entsperren" und darunter der erläuternde Text: "Das iPhone kann die Apple Watch zum Entsperren nutzen, wenn Face ID eine Maske erkennt. Die Apple Watch muss dafür in der Nähe, an deinem Handgelenk, entsperrt und mit einem Passcode geschützt sein."

Ganz neu ist die Möglichkeit des Entsperrens per Apple Watch nicht. Schon seit Jahren können Nutzer ihren Mac auf diese Weise ohne Eingabe des Passworts aufwecken. Tatsächlich dürfte Face ID bei aktivierter Apple-Watch-Entsperrung auch nicht versuchen, einen Teil des Gesichts zu erkennen, sondern nur sicherstellen, dass eine Maske getragen wird. Anschließend ist ausschließlich der Code der Apple Watch das relavante Sicherheitsmerkmal.

Eine weitere Entsperrvariante, die trotz Maske auch ohne Apple Watch funktioniert, dürfte deshalb schlicht nicht möglich sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple

shopping-portal