Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Apple | WWDC-Konferenz: Worauf sich iPhone-Nutzer freuen können

Apple-Konferenz WWDC  

Worauf sich iPhone-Nutzer freuen können

07.06.2021, 10:24 Uhr | avr, t-online

Apple | WWDC-Konferenz: Worauf sich iPhone-Nutzer freuen können. Das Logo von Apple: Am Montag findet die jährliche Entwicklerkonferenz des Unternehmens statt. (Quelle: imago images)

Das Logo von Apple: Am Montag findet die jährliche Entwicklerkonferenz des Unternehmens statt. (Quelle: imago images)

Einmal im Jahr findet Apples große Entwicklerkonferenz statt. Doch auch für normale Nutzer kann das Event interessant werden, denn Apple wird vermutlich Neuerungen zu iOS präsentieren. Was bekannt ist.

Apple wird am Montag (ab 19.00 deutscher Zeit) zum Auftakt seiner Entwicklerkonferenz WWDC einen Ausblick auf künftige Funktionen des iPhones und anderer Geräte geben. Nach Berichten des Magazins "Bloomberg" werden unter anderem Neuerungen für iOS, iPads, und den Chatdienst iMessage erwartet. Auch könnte es Änderungen beim Webbrowser Safari und Apples Karten geben.

Traditionell stellt der Konzern bei der WWDC die ab Herbst verfügbaren neuen Versionen der Betriebssysteme seiner Geräte vor – beim iPhone wäre das iOS 15. Wegen der Corona-Pandemie wird die Konferenz im zweiten Jahr in Folge als Online-Event veranstaltet. Wir zeigen, was Nutzer erwarten können.

Neue Funktionen für iPhones und iPads

Einige Neuerungen werden Nutzer im Bereich Benachrichtigungen vorfinden. So sollen laut "Bloomberg" User in Zukunft ihren Status einstellen können – beispielsweise, ob sie arbeiten, Auto fahren oder nicht gestört werden wollen. Anhand der Einstellung wird das iPhone anders auf eingehende Nachrichten reagieren.

Auch auf der Startseite des iPads könnten Nutzer Änderungen bemerken: Laut "Bloomberg" sollen auch auf dem iPad Homescreen-Widgets kommen. Widgets für iPhones gibt erst seit Ende 2020, mehr dazu lesen Sie hier. Android bietet Widgets schon seit längeren.

Zudem soll Apples Chat-Dienst iMessage verändert werden: In Zukunft soll der Dienst mehr in Konkurrenz zu den Facebook-Diensten WhatsApp oder Messenger stehen.

Mehr Privatsphäre für Nutzer

Auch soll es mehr Möglichkeiten für Privatsphäre mit dem kommenden iOS geben. Laut "Bloomberg" plane Apple neue Funktionen, um "invasiven Apps" entgegenzuwirken. Dazu soll es ein neues Control Panel geben. Apple hat bereits Ende 2020 ein "Privacy Label" für Apps im App Store eingeführt. Vor allem Facebook störte sich an den Änderungen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Gerüchten zufolge können Nutzer auch Neuerungen beim Browser Safari erwarten: laut "9to5Mac" könnten die vor allem den Bereich Privatsphäre betreffen. Und Apples Fitness-App "Health" soll eine "Food Tracking"-Funktion bekommen.

Für die Tech-Riesen sind die jährlichen Entwicklerkonferenzen eine wichtige Gelegenheit, einen Einblick in ihre Strategie zu geben. Üblicherweise kommen dafür jeweils mehrere Tausend Software-Entwickler und Journalisten ins Silicon Valley. In den vergangenen Wochen hielten Google und Facebook ihre Konferenzen bereits in Online-Formaten ab.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal