Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Fritzbox 7490: Update für beliebtes Router-Modell erschienen

Fritzbox 7490  

Update für beliebtes Router-Modell erschienen

19.08.2021, 17:53 Uhr | t-online, jnm, avr

Fritzbox 7490: Update für beliebtes Router-Modell erschienen. Das Logo der Fritzbox: AVM bringt für seine Router regelmäßig neue Updates.  (Quelle: imago images)

Das Logo der Fritzbox: AVM bringt für seine Router regelmäßig neue Updates. (Quelle: imago images)

Der Berliner Routerhersteller AVM hat einem seiner älteren, sehr beliebten Routermodelle nun auch ein Update spendiert. Wie man die neue Software bekommt – und was Nutzer davon haben.

Fritzbox-Hersteller AVM hat ein Update für einen seiner älteren Router veröffentlicht: Nutzer der Fritzbox 7490 können ab sofort ihr Gerät auf die Version 7.28 updaten. Dabei handelt es sich um eine Aktualisierung, die auch andere Fritzbox-Geräte in der Vergangenheit erhalten haben.

Mit dem Update hat AVM einige Probleme behoben und nach eigenen Angaben einiges verbessert. Zudem erhalten Nutzer Zugriff auf neue Funktionen.

Unter anderem können Nutzer den Internetzugang ihres Computers leichter priorisieren, was vor allem im Homeoffice vorteilhaft sein sollte. Nutzer eines Fritzfons können sich nun Wettervorhersagen auf dem Startbildschirm anzeigen lassen. Zudem gibt es einige neue Smart-Home-Funktionen. Alle Änderungen finden Sie auf der Website von AVM.

Die Fritzbox 7490 erschien 2013, gilt aber immer noch als beliebtes Router-Modell auf dem Markt. Wer einen neuen Router sucht, sollte aber lieber ein aktuelleres Modell suchen – denn es ist ungewiss, wie lange AVM noch Updates für zu alte Geräte liefern wird. Als Nachfolger der 7490 gilt die Fritzbox 7590. Dieses Modell erschien 2017, beherrscht aber auch die Supervectoring-Technologie. Mehr zu Supervectoring lesen Sie hier.

So bekommen Sie das Fritzbox-Update

Generell sollten Sie bei allen Geräten verfügbare Software-Updates sofort installieren. Denn meist gibt es nicht nur neue Funktionen, sondern Hersteller schließen auch Sicherheitslücken. Auch AVM schreibt auf seiner Website: "Mit jedem neuen FRITZ!OS-Update aktualisiert AVM auch die Sicherheitsfunktionen und empfiehlt daher grundsätzlich für alle Geräte, das Update durchzuführen."

Eventuell lädt Ihre Fritzbox Updates automatisch herunter und installiert sie. Um zu prüfen, ob Sie die aktuelle Fritz-OS-Version nutzen, beziehungsweise um Updates manuell zu installieren, gehen Sie wie folgt vor:

Gehen Sie in die Einstellungen Ihrer Fritzbox. Öffnen Sie dafür den Browser und geben Sie die Standard-Router-IP-Adresse ein. Bei einer Fritzbox ist das standardmäßig die 192.168.178.1. Alternativ können Sie auch "http://fritz.box" eintippen. Klicken Sie links auf "System". Klicken Sie hier auf "Update".

Hier können Sie auf "Neues FRITZ!OS suchen" klicken. Auch finden Sie hier Ihre aktuelle Fritz-OS-Version.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: