• Home
  • Digital
  • Audio
  • Was ist ein Podcast? Einfach erklĂ€rt – mit Tipps und Tricks


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextHeftige Unwetter: Viele SchĂ€denSymbolbild fĂŒr einen TextSöhne besuchen Becker im GefĂ€ngnisSymbolbild fĂŒr ein Video2.000 Jahre alte Schildkröte ausgegrabenSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche verbrauchen weniger GasSymbolbild fĂŒr einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild fĂŒr einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild fĂŒr einen TextScholz: Kaliningrad-Transit deeskalierenSymbolbild fĂŒr ein VideoNuklear-Hotel soll jahrelang fliegenSymbolbild fĂŒr einen TextVerstappen gegen Sperre fĂŒr F1-LegendeSymbolbild fĂŒr einen TextNarumol zeigt ihre TöchterSymbolbild fĂŒr einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Was ist ein Podcast?

Lisa Fritsch

Aktualisiert am 10.05.2022Lesedauer: 3 Min.
Ein Smartphone mit geöffneter Podcast-App liegen neben einem Laptop auf einem Holztisch.
Podcast hören ist ganz einfach: Ein Smartphone, ein Computer oder ein Internetradio – und schon geht's los. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Podcasts werden immer beliebter - laut einer Studie hören jedes Jahr 25 Prozent mehr Deutsche die Audio-BeitrÀge auf Abruf. Doch was steckt eigentlich dahinter und was ist ein Podcast genau?

Das Wichtigste im Überblick


  • Was ist ein Podcast?
  • Wo finde ich Podcasts?
  • Wie höre ich Podcasts?
  • Wer macht Podcasts?

Was ist ein Podcast?

Ein Podcast ist eine Audio-Sendung, die meist regelmĂ€ĂŸig erscheint, z.B. tĂ€glich oder wöchentlich, und die man auf Abruf ĂŒberall hören kann, wann immer man will. Anders als im Radio sind Podcasts von einer bestimmten Sendezeit unabhĂ€ngig, denn sie können ĂŒber mobile Daten am Handy angehört oder in einer App heruntergeladen werden. Diese Eigenschaft spiegelt sich auch im Wort Podcast wider, wofĂŒr "pod" fĂŒr „play on demand“ (Abspielen auf Abruf, vom iPod von Apple geprĂ€gt) steht und "cast" aus dem englischen Begriff fĂŒr Rundfunksendung abgeleitet wird. Manchmal gibt es Podcasts auch mit Videos oder sie sind mit einem Video auf YouTube verfĂŒgbar.

Podcasts sind immer in einem speziellen Format bzw. zu einem konkreten Thema, z.B. zu ElektromobilitĂ€t wie bei dem t-online Podcast "Ladezeit". Dort werden in 30 Folgen alle Fragen zum E-Auto, verschiedenen Modellen und kĂŒnstlichen Kraftstoffen, beantwortet. Hierbei handelt es sich um das sogenannte Co-Host-Format, in dem zwei Experten ĂŒber ein Thema sprechen. Bei solchen Formaten können sich aber auch zwei Komiker oder zwei Prominente miteinander unterhalten. Es gibt aber auch Formate, in denen eine Person von dem Host (Moderator) interviewt wird. Das nennt man dann Interview-oder Experten-Podcast.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Italiens Regierungschef Draghi bricht Nato-Gipfel ab
Mario Draghi in Madrid: Der italienische Regierungschef nimmt am Donnerstag an einer Kabinettssitzung teil.


Aber auch Diskussionen mit drei Personen zu einem politischen Thema, wie es der "Tagesanbruch am Wochenende" von t-online macht, sind denkbar. Generell sind Podcast-Folgen meist zwischen 20 und 60 Minuten lang. Es gibt aber auch kĂŒrzere Formate, z.B. um einen schnellen Blick ĂŒber die Nachrichtenlage zu bekommen, oder stundenlange GesprĂ€che, die sehr in die Tiefe gehen.

Achtung: ein Podcast ist nicht gleich eine Podcast-Folge, sondern eine Sammlung mehrerer Folgen zu einem Thema bzw. im gleichen Format, meist mit den gleichen Moderatoren am Mikrofon.

Fast die HĂ€lfte aller regelmĂ€ĂŸigen Podcast-Hörer nutzen Spotify dafĂŒr.
Fast die HĂ€lfte aller regelmĂ€ĂŸigen Podcast-Hörer nutzen Spotify dafĂŒr. (Quelle: imago-images-bilder)

Wo finde ich Podcasts?

Am einfachsten und meisten verwendet sind spezielle Podcast-Apps auf dem Smartphone. Sie bieten eine Übersicht der momentan beliebtesten Podcasts oder teilen sie in Kategorien ein, z.B. "Nachrichten", "True Crime" oder "Comedy". Dort kann man auch nach dem Namen eines Podcasts suchen, sich eine Folge davon anhören oder sie herunterladen, um sie spĂ€ter zu hören. Es ist auch möglich, den Podcast zu abonnieren (bei Spotify "folgen"). Dadurch kann man sich benachrichtigen lassen, wenn eine neue Folge erscheint.

Auf jedem Smartphone ist eine Podcast-App vorinstalliert, z.B. "Apple Podcasts", "Google Podcasts". Die meistgenutzte Plattform fĂŒr Podcasts ist Spotify. Laut dem Online Audio Monitor, einer großen Studie der Landesmedienanstalten und privater VerbĂ€nde der Radio- und Medienbranche, hören fast die HĂ€lfte aller regelmĂ€ĂŸigen Podcast-Nutzer ĂŒber Spotify. Auf Platz 2 ist YouTube. Es gibt aber auch andere Apps, wie die ARD Audiothek der öffentlich-rechtlichen Angebote, Audible oder spezielle Audio-Plattformen von MedienhĂ€usern wie RTL namens "audio now", die auch selbst viele Podcasts selbst produzieren.

Die meistgenutzten Plattformen fĂŒr Podcasts sind Spotify und YouTube.
Die meistgenutzten Plattformen fĂŒr Podcasts sind Spotify und YouTube. (Quelle: Screenshot Online Audio Monitor 2021)

Eine weitere Möglichkeit, neue Podcasts zu finden, sind Podcast-Charts. Dort werden in einem Ranking, z.B. das von Spotify oder Apple, die momentan beliebtesten Podcasts aufgelistet. Doch was genau hinter dem Algorithmus steckt, weiß keiner so richtig. Wichtige Kennzahlen sind hier die Zahlen der Abonnenten, Downloads sowie die Hördauer, also wie lange ein Hörer die Podcast-Folge durchschnittlich anhört.

Kennen Sie den t-online Tagesanbruch-Podcast? Jeden Morgen gegen 6 Uhr gibt es die neue Ausgabe zum Hören. Abonnieren Sie den Podcast kostenlos bei Apple Podcasts, Spotify, Deezer, Google Podcasts, in Ihrer Podcast-App oder hören Sie bei Amazon Alexa oder Google Home - und lassen Sie gern eine Bewertung da.

Wie höre ich Podcasts?

Einfach auf "Abspielen" klicken. Los geht's! TatsĂ€chlich ist es so einfach. Wer weiß, wie man im Internet ein Video oder Musik abspielt, wird mit Podcasts keine Probleme haben. Wer Podcasts zuhause per WLAN aufs Smartphone herunterlĂ€dt, braucht unterwegs nicht einmal eine Internetverbindung.

Genutzte Online-Audio-Inhalte nach Alter, wobei neben Podcasts auch Musikstreaming und Radioprogramme ĂŒbers Internet mit inbegriffen sind.
Genutzte Online-Audio-Inhalte nach Alter, wobei neben Podcasts auch Musikstreaming und Radioprogramme ĂŒbers Internet mit inbegriffen sind. (Quelle: Screenshot Online Audio Monitor 2021)

Wer macht Podcasts?

Alle, die Lust dazu haben. NatĂŒrlich gehören Radio- und Fernsehsender zu den grĂ¶ĂŸten Podcast-Anbietern. Viele öffentlich-rechtliche und private Sender bieten ihre BeitrĂ€ge, Reportagen, Interviews und Sendungen als Podcasts an. Aber auch Medienunternehmen (wie t-online), Streaming-Anbieter wie Spotify und Deezer, Hörbuch-Plattformen wie die Amazon-Tochter Audible, Vereine, Fans und engagierte Nutzer produzieren Podcasts.

Um einen Podcast zu machen, braucht man weder eine Firma noch aufwÀndig teure Technik. Wer ein Smartphone hat, um Podcasts zu hören, kann damit auch Podcasts selber produzieren. Drei Dinge sind dazu nötig: Mikrofon, Aufnahmefunktion und Internetverbindung. Mit einem etwas besseren Mikrofon, einem Laptop und einem kostenlosen Audio-Schnittprogramm klingt es professioneller. Viele Profi-Podcaster nutzen ein Tonstudio.

Noch mehr Inspiration gibt es bei den Podcast-Tipps aus der t-online-Redaktion und auf der Podcast-Seite von t-online.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
AppleGoogle Inc.SpotifyYouTube

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website