Sie sind hier: Home > Digital > Netzpolitik >

Google erlaubt Glücksspiel-Apps im Play Store

Neue Regelung  

Google erlaubt Glücksspiel-Apps im Play Store

29.01.2021, 15:15 Uhr | t-online, blu

Google erlaubt Glücksspiel-Apps im Play Store . Google Play Store: Ab März dürfen auch in Deutschland Glückspiel-Apps angeboten werden, die den Einsatz von echtem Geld erlauben.  (Quelle: imago images/Joko)

Google Play Store: Ab März dürfen auch in Deutschland Glückspiel-Apps angeboten werden, die den Einsatz von echtem Geld erlauben. (Quelle: Joko/imago images)

Bisher durften Glücksspiel-Apps im deutschen Play Store nicht angeboten werden. Das ändert sich nun: Ab März erlaubt Google Sportwetten- und Lotterie-Anwendungen auch in Deutschland.

Ab dem 1. März öffnet Google seinen Play Store nun auch hierzulande für Glücksspiel-Apps wie Sportwetten oder Lotterien. Bislang waren Anwendungen, die den Einsatz von echtem Geld erlauben nicht zugelassen. Glücksspiel-Anbieter wählten stattdessen den Umweg über alternative App-Stores oder die eigene Website, um ihre Android-Anwendung zu bewerben. Die Hürde entfällt nun durch eine Änderung der Google-Richtlinien für den Android Play Store. Damit folgt Google dem Beispiel Apples. Auf iOS-Geräten sind Glücksspiel-Anwendungen schon länger erlaubt.

Bisher waren Glücksspiel-Apps offiziell nur in Frankreich, Irland, Brasilien und Großbritannien von Google zugelassen. Ab März kommen nun 14 Länder hinzu. Neben Japan, Dänemark, Spanien und den USA ist auch Deutschland darunter. Allerdings gilt die Erlaubnis in Deutschland nur mit Einschränkungen. 

Casino-Apps bleiben verboten 

Google erlaubt grundsätzlich vier Arten von Glücksspiel-Apps. Als Glücksspiel-Apps gelten dabei alle Anwendungen, in denen um echtes Geld gespielt wird. Dazu zählen: Online-Casinos, Lotterien, Sportwetten und Fantasysport. In Deutschland werden ab März Anwendungen aus den Kategorien Lotterien und Sportwetten zugelassen. Casinos und Fantasysport-Anwendungen bleiben verboten. Zwar findet sich im deutschen Play Store auch heute schon eine Fülle von Casino-Apps, allerdings erlauben diese nicht den Einsatz von Geld. 

Damit nur seriöse Anbieter den Weg in den Play Store finden, hat Google angekündigt, Glücksspiel-Apps mit einem strengeren Prüfverfahren gründlicher unter die Lupe zu nehmen. So müssen Anbieter etwa eine Glücksspiel-Lizenz vorlegen. 

Glücksspiel-Apps werden schon länger von Verbraucherschützer kritisiert. Die Anwendungen bergen ein großes Suchtpotential, insbesondere Kinder und Jugendliche gelten als gefährdet. 

Haben Sie ein Problem mit Glücksspiel? Auf der Seite spielsucht-therapie.de finden Sie Beratungsstellen in Ihrer Region. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal