Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Zu wenig Kunden: Telekom stellt De-Mail-Service ein

Von dpa
31.08.2021Lesedauer: 1 Min.
"Behördenmail" adĂ©: Aus GrĂŒnden der Wirtschaftlichkeit steigt die Telekom aus dem De-Mail-GeschĂ€ft aus.
"Behördenmail" adĂ©: Aus GrĂŒnden der Wirtschaftlichkeit steigt die Telekom aus dem De-Mail-GeschĂ€ft aus. (Quelle: Rainer Jensen/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bonn (dpa) - Die Deutsche Telekom stellt ihr De-Mail-GeschĂ€ft ein, also die spezielle Mailkommunikation von Firmen und Behörden. Aus GrĂŒnden der Wirtschaftlichkeit werde den Kunden zum 31. August 2022 gekĂŒndigt, sagte ein Telekom-Sprecher.

Zuvor hatte der "Spiegel" darĂŒber berichtet. Bei De-Mail - einst "Behördenmail" genannt - werden Nachrichten verbindlich zugestellt und somit dem postalischen Brief rechtlich gleichgestellt. Ein Gesetz von 2011 war der Startschuss fĂŒr diesen Kommunikationsweg. Die Nachfrage aber schwĂ€chelte. Neben der Telekom bietet unter anderem United Internet (GMX, Web.de) die Dienste an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Diese Nummer sollten Sie unbedingt einspeichern
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
Deutsche Telekom

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website