Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Samsung mit deutlichen Zuw├Ąchsen bei Gewinn und Umsatz

Von dpa
Aktualisiert am 27.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Dank des Chip-Gesch├Ąfts macht Samsung Gewinn.
Dank des Chip-Gesch├Ąfts macht Samsung Gewinn. (Quelle: Lee Jin-Man/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seoul (dpa) - Dank seines starken Chipgesch├Ąfts hat der Elektronikriese Samsung im abgelaufenen Quartal deutlich mehr Gewinn und Umsatz erzielt.

Der ├ťberschuss stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 64 Prozent auf 10,8 Billionen Won (8 Mrd Euro), wie das s├╝dkoreanische Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz erreichte mit 76,6 Billionen Won (56,7 Mrd Euro) einen Quartalsrekord.

Samsung Electronics warf insgesamt einen zuversichtlichen Blick auf dieses Jahr. Trotz Unsicherheiten wegen der Probleme in den Lieferketten erwartet das Unternehmen einen gro├čen Bedarf an Chips f├╝r Rechenzentren, Zuw├Ąchse bei Smartphones und am K├Ârper getragener Elektronik (Wearables) sowie eine steigende Nachfrage nach hochwertigen und besonders gro├čen Fernsehger├Ąten. Samsung ist bei Speicherchips, Smartphones und Fernsehern Marktf├╝hrer.

Im Gesamtjahr 2021 verzeichnete der Konzern einen Umsatzrekord von 279,6 Billionen Won. Der Reingewinn erh├Âhte sich um 51 Prozent auf 39,9 Billionen Won.

Umsatztreiber Smartphone

Das Umsatzwachstum wurde den Firmenangaben zufolge im Schlussquartal vor allem vom Gesch├Ąft mit Fertigerzeugnissen angetrieben. Dazu geh├Âre ein gr├Â├čerer Absatz von Smartphones in der oberen Preisklasse einschlie├člich faltbarer Ger├Ąte sowie von Fernsehern und Haushaltsger├Ąten. Der operative Gewinn sei zwar sparten├╝bergreifend im Vergleich zum Vorquartal gesunken, sei aber gegen├╝ber 2020 gestiegen. Die treibende Kraft seien hier die Halbleiter gewesen.

Samsungs Halbleitergesch├Ąft konnte von der starken Nachfrage nach Rechenzentren profitieren. Als Grund f├╝r den R├╝ckgang des operativen Gewinns der Sparte im Vergleich zum dritten Quartal nannte Samsung die Lieferengp├Ąsse und einen leichten R├╝ckgang der Verkaufspreise. Trotz der Risiken erwartet das Unternehmen, dass es von neuen Prozessoren, steigenden IT-Investitionen und einem Wachstum bei Mobilger├Ąten profitieren wird.

Im Gesch├Ąft mit Smartphones wurden Probleme infolge der Knappheit von Bauteilen im vierten Quartal nach Einsch├Ątzung von Experten anscheinend kleiner. Samsung habe in diesem Zeitraum etwa 67 Millionen Ger├Ąte verkauft, berichtete die Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf Zahlen des Marktforschers Counterpoint Research. Am Mittwoch hatte Samsung angek├╝ndigt, sein neues Flaggschiff-Modell am 9. Februar zu enth├╝llen. Trotz der Corona-Risiken gehe das Unternehmen davon aus, dass der Smartphone-Markt 2022 weiter wachsen werde, hie├č es am Donnerstag.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Disney Plus k├╝ndigen: Das ist zu tun
Samsung

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website