Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalInternet & SicherheitInternet

Bund verlängert Vertrag für Corona-Warn-App


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAutobahn nach Unfall gesperrtSymbolbild für einen TextDschungelcamp: Dieser Star gewinntSymbolbild für einen TextTodesdrohungen gegen Bundesliga-ProfiSymbolbild für ein VideoSchneechaos auf MallorcaSymbolbild für einen TextUS-Schauspielerin Annie Wersching ist totSymbolbild für einen TextStädte im Harz stundenlang ohne StromSymbolbild für einen TextEintracht-Fan veräppelt Lothar MatthäusSymbolbild für einen TextUSA: Militärschlag gegen Iran möglichSymbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextHarter Sparkurs bei Panzer-Zulieferer?Symbolbild für ein VideoAggressiver Vogel greift Einwohner anSymbolbild für einen Watson TeaserLucas Cordalis kassiert Häme und SpottSymbolbild für einen TextBund fördert nachhaltige Wohngebäude
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bund verlängert Vertrag für Corona-Warn-App

Von t-online, sha

07.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Nach der jüngsten Aktualisierung kann man mit der Corona-Warn-App bereits bei der Buchung von Veranstaltungen seinen 3G-Nachweis erbringen.
Nach der jüngsten Aktualisierung kann man mit der Corona-Warn-App bereits bei der Buchung von Veranstaltungen seinen 3G-Nachweis erbringen. (Quelle: Catherine Waibel/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Gesundheitsministerium hat laut eines Medienberichts den Vertrag zur Corona-Warn-App für knapp 25 Millionen Euro erneuert. Indes ist nicht klar, ob die Länder die Luca-App weiterführen wollen.

Das Bundesgesundheitsministerium hat den Vertrag für die Corona-Warn-App bis zum 31. Dezember 2022 verlängert, berichtet der Spiegel. Demnach sei die Option zur Weiterführung des Vertrags zwei Tage vor der Bundestagswahl angeschoben worden.

Die Vertragsverlängerung mit den für die Entwicklung und den Betrieb verantwortlichen Konzernen Deutsche Telekom und SAP koste den Bund weitere 25,2 Millionen Euro, heißt es weiter. Die App, die knapp 40 Millionen Mal installiert wurde, habe den Staat bisher etwa 67 Millionen Euro gekostet.

Telekom will App weiter nutzen

An der längeren Nutzung der App habe vor allem die Telekom großes Interesse, schreibt der Spiegel weiter. Der Konzern wolle sein digitales Gesundheitsgeschäft weiter ausbauen und könne die zusätzliche Hilfe gut gebrauchen.

Die Corona-Warn-App habe die Nutzer am vergangenen Mittwoch mehr als 230.000 mal vor Risikobegegnungen gewarnt. Laut Spiegel sei das ein Rekordwert seit der Einführung der App. Nach wochenlanger Verspätung war die App im Juni 2020 erschienen.

Luca-App wird kaum genutzt

Unterdessen müssen die Länder in den kommenden Wochen entscheiden, ob sie den Vertrag mit den Betreibern der Luca-App zur Kontaktnachverfolgung kündigen, schreibt das Portal Netzpolitik-org. Die Gesundheitsämter nutzten die App kaum oder gar nicht mehr zur Kontaktnachverfolgung.

Bis März liefen die Verträge mit den Betreibern der App weiter. Mehr als 21 Millionen Euro hatten 13 Bundesländer für eine Lizenz der Luca-App zur Kontaktverfolgung gezahlt. Zu den genauen Kündigungsfristen wollten sich die Ministerien der Bundesländer nicht äußern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Der Spiegel - Die Corona-Warn-App wird verlängert
  • Netzpolitik.org - Bundesländer entscheiden im Februar über Kündigung der Luca-Verträge
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Vorsicht vor diesen Haustürgeschäften
Von Richard Gutjahr
Deutsche Telekom

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website