• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • Amazon vereinfacht Kündigung seines Prime-Abos


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchweden: Schüsse in Einkaufszentrum2. Liga live: Chaos bei HSV - DarmstadtSymbolbild für ein VideoHier drohen ÜberschwemmungenSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für einen TextYeliz Koc bekommt eigene DatingshowSymbolbild für einen TextFeuerwehr entdeckt toten KameradenSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextEhe-Aus für Ex-TennisprofiSymbolbild für ein VideoAffe ruft PolizeiSymbolbild für einen Text9-Euro-Ticket-Chaos in HamburgSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Amazon vereinfacht Kündigung seines Prime-Abos

Von t-online, sha

Aktualisiert am 04.07.2022Lesedauer: 2 Min.
imago 81685761
Amazon-Prime-Logo: Kunden konnten sich bislang nur mit Hilfe eines komplizierten Verfahrens von dem Dienst abmelden. (Quelle: S. Steinach)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nur noch wenige Klicks statt viele: Nach Kritik von Verbraucherschützern hat Amazon die Kündigung seiner Prime-Mitgliedschaft vereinfacht.

Der Onlinehändler Amazon hat die Kündigung für sein Prime-Abo einfacher als bisher gestaltet. Statt mehrere Klicks kann die Mitgliedschaft in nur wenigen Schritten beendet werden. Laut einer Mitteilung der EU hat sich Amazon verpflichtet, diese Änderungen auf all seinen EU-Websites und für alle Geräte wie Tablets, Smartphones und am PC umzusetzen.

EU-Justizkommissar Didier Reynders: "Ich begrüße die Zusage von Amazon, seine Verfahren zu vereinfachen, damit sich die Verbraucherinnen und Verbraucher frei entscheiden und auf einfachem Wege abmelden können." Verbraucher dürften bei der Wahrnehmung ihrer Rechte keinem Druck durch Onlineplattformen ausgesetzt sein.

Amazon schreibt: "Transparenz und Vertrauen unserer Kunden haben für uns höchste Priorität." Man höre sich Feedback an und suche immer nach Möglichkeiten, das "Nutzererlebnis" zu verbessern, wie es nach den Gesprächen mit der EU geschehen war.

So lässt sich die Prime-Mitgliedschaft beenden:

  • 1. Melden Sie sich zunächst bei Amazon (amazon.de) mit Ihren Zugangsdaten an.
  • 2. Rechts oben finden Sie unter "Mein Konto" ein Dropdown-Menü. Wählen Sie hier den Punkt "Meine Prime-Mitgliedschaft" aus.
  • 3. Sie sehen nun eine Übersicht Ihrer Mitgliedschaft mit der entsprechenden verbleibenden Laufzeit. Klicken Sie hier unter "Verwaltung Ihrer Prime-Mitgliedschaft" auf "aktualisieren oder kündigen".
  • 4. Im Dropdown-Menü, das sich nun öffnet, steuern Sie ganz unten auf den Button "Mitgliedschaft beenden – auf Vorteile verzichten".
  • 5. Nun fragt Sie Amazon, ob Sie sicher kündigen wollen. Wählen Sie unten den Punkt "Weiter zur Kündigung" aus. Je nach Abo werden Sie noch ein weiteres Mal gefragt, ob Sie sicher sind, dass Sie auf Amazons Vorteile verzichten wollen. Hier klicken Sie erneut auf "Weiter zur Kündigung".
  • 6. Nun sind Sie beim letzten Schritt angekommen. Um die Kündigung abzuschließen, müssen Sie nun den Button mit Ihrem genau terminierten Kündigungsdatum klicken.

Vor den Änderungen mussten sich Prime-Kunden laut Verbraucherschützer durch mehrere Seiten mit ablenkenden Informationen und unklar benannten Schaltflächen scrollen. Nach Gesprächen mit der EU hatte das Unternehmen begonnen, die Schaltfläche für die Abmeldung klarer zu kennzeichnen und den erläuternden Text zu verkürzen.

Nun werde dieser Text noch weiter reduziert, schreibt die EU. Dadurch würden "die Verbraucherinnen und Verbraucher nicht durch Warnhinweise abgelenkt und von der Abmeldung abgehalten werden".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Google will vermehrt gegen Clickbait vorgehen
AmazonEUKündigung

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website