Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Amazon startet neues Trade-In-Programm – aber nur für Amazon-Geräte

Für Amazon-Produkte  

Amazon startet neues Tauschprogramm für Altgeräte

14.08.2020, 18:02 Uhr | avr, t-online

Amazon startet neues Trade-In-Programm – aber nur für Amazon-Geräte. Das Logo von Amazon (Symbolbild): Das Unternehmen hat sein Trade-In-Programm gestartet.  (Quelle: dpa/Holger Hollemann)

Das Logo von Amazon (Symbolbild): Das Unternehmen hat sein Trade-In-Programm gestartet. (Quelle: Holger Hollemann/dpa)

Alte Elektrogeräte werden meist entweder verkauft oder weggeworfen. Mit einem neuen Programm will Amazon seine Kunden dazu ermuntern, letzteres zu vermeiden – aber nur für Geräte des Unternehmens.

Amazon-Kunden können ab sofort das neue Trade-In-Programm des Unternehmens nutzen. Das verkündet Amazon auf seiner Website.

Das Programm gilt für Amazon-Geräte, die sich für das Programm qualifizieren. Auf seiner Website nennt Amazon derzeit vier Gerätegruppen: Kindle eReader, Fire-Tablets, Fire-TV-Sticks und Echo-Lautsprecher. Laut Amazon werde das Angebot aber "ständig mit neuen Artikeln aktualisiert".

Gutschein und Rabatt möglich

Kunden können ihre alten Geräte kostenlos einschicken und erhalten dafür einen Amazon-Gutschein und in manchen Fällen auch Rabatt auf bestimmte Amazon-Produkte.

Zuvor müssen Nutzer Fragen über den Zustand ihres Gerätes beantworten, um eine Schätzung des Eintauschwertes zu erhalten. Der tatsächlich Wert kann im Nachhinein abweichen. Auch kaputte Geräte akzeptiert Amazon. Solche Produkte recycelt das Unternehmen dann, schreibt Amazon. Alle anderen Geräte werden im Amazon Warehouse angeboten.

Für einen funktionsfähigen und unbeschädigten E-Book-Reader der Marke Kindle Oasis der neunten Generation erhalten Nutzer beispielsweise einen 65-Euro-Amazon-Gutschein. Ein Neugerät startet ab 224 Euro. Hat der Artikel jedoch einen Defekt, sinkt das Angebot auf fünf Euro. Für alle älteren Modelle des Fire-TV-Sticks erhalten Nutzer dagegen immer 99 Cent – unabhängig vom Zustand des Geräts.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit

shopping-portal