Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Neue US-Sanktionen gegen russische Hacker

...

Wegen Hackerangriffen  

USA verhängen neue Sanktionen gegen Russland

11.06.2018, 18:39 Uhr | dpa-AFX

Neue US-Sanktionen gegen russische Hacker. Das US-Finanzministerium hat mehrere russischer Hackerfirmen auf seine Sanktionsliste gesetzt.  (Quelle: imago/Science Photo Library)

Symbolbild für Hackerangriff: Das US-Finanzministerium hat mehrere russischer Hackerfirmen auf seine Sanktionsliste gesetzt. (Quelle: Science Photo Library/imago)

Das US-Finanzministerium hat seine Sanktionsliste um mehrere russische Firmen und Einzelpersonen erweitert. Ihnen werden unter anderem schwere Hackerangriffe im Auftrag der russischen Geheimdienste zur Last gelegt. 

Unter dem Vorwurf umfassender Internetkriminalität haben die USA gegen fünf russische Firmen und drei Einzelpersonen neue Sanktionen erlassen. "Die Vereinigten Staaten setzen ihre Anstrengungen fort, schädlichen Akteuren entgegenzutreten, die auf Geheiß der russischen Föderation, ihres Militärs und ihrer Geheimdienste Russlands offensive Cyberfähigkeiten erhöhen", erklärte US-Finanzminister Steven Mnuchin am Montag in Washington.

Einige der betroffenen Einrichtungen haben nach US-Angaben den russischen Inlandsgeheimdienst FSB mit Material versorgt, eine wird vom FSB betrieben. Sie hätten die Sicherheit der USA und ihrer Alliierten bedroht, erklärte Mnuchin.

Als Beispiele führte er die berüchtigte Hackerattacke "NotPetya" an, die vor allem die Ukraine traf, außerdem Angriffe auf das Energienetz der USA und einen global angelegten Versuch, Infrastrukturen des Internets zu infiltrieren. Die neuen Sanktionen zielen den Angaben zufolge auch darauf, Russland von Unterseekabeln fernzuhalten, über die ein Großteil der weltweiten Datenströme läuft.

Bei den fünf sanktionierten Firmen handelt es sich um Digital Security, ERPScan, Embedi, Kvant Scientific Research Institute und Divetechnoservices.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018