• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Sicherheit
  • Diese Mail der Deutschen Telekom ist kein Phishing


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZwei Tote vor Hochhaus – GroßeinsatzSymbolbild für einen TextFrankfurter OB kündigt Rücktritt anSymbolbild für einen TextUSA: Großvater opfert sich für FamilieSymbolbild für einen TextHier herrscht am Wochenende StaugefahrSymbolbild für einen TextKatze bricht "Lockdown": Bußgeld Symbolbild für einen TextLand will mit Goldmünzen bezahlenSymbolbild für einen TextNeues im Fall der inhaftierten "Kegelbrüder"Symbolbild für einen TextTalent beschwert sich über FC BayernSymbolbild für einen TextWarum Lewandowski immer rückwärts isstSymbolbild für einen TextKate lichtet Camilla für Magazin abSymbolbild für einen TextStuttgart 21: Millionen für Echsen-UmzugSymbolbild für einen Watson TeaserBundesliga-Überraschung bahnt sich anSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Diese Telekom-Mail ist kein Phishing

Von t-online, avr

Aktualisiert am 24.06.2019Lesedauer: 2 Min.
Phishing: So können sich Empfänger verdächtiger E-Mails vor dem Datenklau schützen. (Quelle: Glomex)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Betrüger versenden oft Phishing-Mails im Namen von Konzernen wie der Telekom, um an Nutzerdaten zu kommen. Jetzt ist eine Telekom-Mail im Umlauf, die wie eine Betrugs-Mail aussieht – aber keine ist.

Immer wieder versuchen Kriminelle, durch sogenannte Phishing-Mails an Nutzerdaten zu kommen. Die Nachrichten werden im Namen großer Firmen geschickt. Für gewöhnlich werden Nutzer aufgefordert, ihre Daten zu aktualisieren. Wer das tut, gibt seine Kontoinformationen an Kriminelle weiter.


Phishing: Diese falsche Telekom-Mail macht Angst

Screenshot
Screenshot
+4

Auch im Namen der Deutschen Telekom werden oft Phishing-Mails versendet. Ein Beispiel dafür finden Sie hier. Derzeit ist aber eine Telekom-Nachricht im Umlauf, die auf den ersten Blick wie eine Fälschung aussehen könnte – jedoch handelt es sich hierbei um eine echte Nachricht des Unternehmens. Das berichtet "Onlinewarnungen.de".

Nutzerdaten in Gefahr

In der Nachricht warnt die Telekom ihre Kunden vor einer "illegalen Veröffentlichungen von Kundendaten". Die Nachricht können Sie auf der Website von "Onlinewarnungen.de" einsehen.


Wer so eine Nachricht erhalten hat, sollte der Aufforderung der Telekom nachkommen und sofort sein Passwort im Kundencenter ändern. Auch sollten Sie das Passwort bei Konten ändern, bei denen Sie die betroffene E-Mail-Adresse in Kombination mit dem Passwort genutzt haben.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Neue Corona-Variante beunruhigt Fachleute
Labormitarbeiterin mit einer Corona-Probe: "Noch bevor wir mit der BA.5-Welle durch sind, müssen wir uns vielleicht schon auf die nächste vorbereiten".


Laut "Onlinewarnungen.de" sollten Nutzer aber nicht die Links in der Mail anklicken. Denn eine Verwendung von Links in unaufgefordert gesendeten E-Mails gelte immer als Sicherheitsrisiko. Wollen Sie Ihr Kundenpasswort ändern, besuchen Sie stattdessen lieber direkt die Website des Kundencenters der Telekom: https://kundencenter.telekom.de.

Hinweis: Das Portal t-online.de ist ein unabhängiges Nachrichtenportal und wird von der Ströer Digital Publishing GmbH betrieben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
Deutsche TelekomPhishingPolizei

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website