Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Horrende Rechnung: Handynutzung auf Kreuzfahrt soll Familie 12.000 Euro kosten

Für 470 Megabyte Daten  

Handynutzung auf Kreuzfahrt soll Familie 12.000 Euro kosten

14.06.2018, 16:24 Uhr | dpa

Smartphone use Smartphone use PUBLICATIONxINxGERxSUIxHUNxONLY IGORxSTEVANOVICx xSCIENCExPHOTOxLIBRA (Quelle: Glomex)
12.000 Euro für ein paar Videos

Bela verbringt ein paar schöne Tage auf einer Mini-Kreuzfahrt in der Ostsee. Die gute Laune ändert sich schnell, als seinem Vater nach dem Urlaub eine Handyrechnung über 12.000 Euro ins Haus flattert. (Quelle: Sat.1)

Horrende Handy-Rechnung: Wegen ein paar Videos soll ein 12-Jähriger nun 12.000 Euro zahlen. (Quelle: Sat.1)


12.000 Euro für ein paar Videos auf dem Handy – eine Mini-Kreuzfahrt zwischen Kiel und Oslo ist für eine Familie aus Berlin zur Mega-Kostenfalle geworden.

Wie NDR 1 Welle Nord berichtete, nutzte der zwölfjährige Sohn der Familie auf der Fähre der Reederei "Color Line" von Kiel nach Oslo sein Handy. Kurz nach dem Urlaub sei dann eine deftige Rechnung des Mobilfunkanbieters angekommen: 12.000 Euro für rund 470 Megabyte genutzte Daten. Das entspricht 25,53 Euro pro Megabyte.

Das Handy des Jungen habe sich offenbar in das über Satellit ausgestrahlte Mobilfunknetz "Telenor Maritime" eingewählt, sagt der Geschäftsführer der Reederei, Dirk Hundertmark, der Deutschen Presse-Agentur. Wie auch in Flugzeugen fallen bei der Nutzung solcher Netze hohe Roaming-Gebühren an. "Color Line" versuche Passagiere vorab auf ihrer Internetseite über mögliche Kosten zu informieren, sagt Hundertmark. Es sei sehr selten, dass Passagiere sich unbemerkt in das Satellitennetz einwählten. Kunden würden per SMS von ihrem Anbieter über mögliche Kosten informiert.

"Das ist wirklich ein Extremfall, den die Familie da erlebt hat", sagt der Geschäftsführer. Die Reederei versuche vorab zu informieren und biete kostenpflichtige WLAN-Pakete über ein internes Netzwerk als Alternative an.

Rechnung auf 5.000 Euro reduziert – Familie will klagen

Der Mobilfunkanbieter der Familie habe aus Kulanzgründen die Rechnung auf 5.000 Euro reduziert, berichtete der NDR. Die Berliner hätten dennoch einen Anwalt eingeschaltet und versuchten, gegen die Forderung vorzugehen.

Verbraucherschützer raten, vor einer Reise beim Veranstalter oder der Reederei nachzufragen, welche Tarife an Bord gelten. Wenn möglich, sollte man ein WLAN-Paket zum Festpreis buchen, über das auch telefoniert werden kann. Vor der Reise in den Einstellungen des Smartphones die mobile Datennutzung, das Datenroaming und die automatische Netzeinwahl ausschalten. 

Hohen Rechnungen sollte man schriftlich widersprechen und nur den unstrittigen Teil bezahlen. Und das möglichst schnell, denn es gelten Fristen. Beratungen bieten unter anderem die Verbraucherzentralen an.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mit 1 GB Datenvolumen im besten D-Netz surfen
das Sony Xperia XA2 bestellen bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Handy & Smartphone

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018