Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Apple nennt Termin für seinen Video-Streamingdienst

Von t-online, dpa, hd

Aktualisiert am 13.03.2019Lesedauer: 2 Min.
Streamingbox Apple-TV: Neuer Streamindienst geplant
Streamingbox Apple-TV: Neuer Streamindienst geplant (Quelle: /dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Apple will offenbar am 25. März einen eigenen Video-Streamingdienst vorstellen. Der Konzern verschickte Einladungen für eine Präsentation mit dem Titel "It's show time" und einem Video mit Film-Countdown.

Medienberichten zufolge werden die Schauspielerinnen Jennifer Aniston und Reese Witherspoon bei der Präsentation dabei sein. Über den Apple-Streamingdienst wird seit Monaten spekuliert. Angeblich will der Konzern mindestens eine Milliarde Dollar investieren.


Apple iPhone XS und iPhone XS Max im Test

Goldfarbener Rahmen, kleiner Displayrand, großer Preis.
Das iPhone XS Max (unten) hat ein 6,5 Zoll großes Display, beim iPhone XS (oben) sind es 5,8 Zoll.
+6

Einen eigenen Streaming-Dienst für Filme und Serien plant auch der Disney-Konzern, zu dem auch "Marvel Studios" gehört. Disney will seine aktuellen Filme nach "Ant-Man and the Wasp" in Zukunft nicht mehr auf Netflix und Co. zeigen. Apples TV-Box verkauft sich eher mäßig, Amazon und Google liegen mit per Sprache steuerbaren Sticks technisch vorn.

Apple verdient einen Großteil seines Geldes mit dem iPhone und will sich in Zukunft breiter aufstellen. Konzernchef Tim Cook hatte zuletzt Ende Januar bekräftigt, Apple werde mehr auf Inhalte zu setzen. Er verwies auf einen jüngst unterschriebenen Vertrag mit US-Starmoderatorin Oprah Winfrey. Im Dezember 2018 war bekannt geworden, dass Apple offenbar bereits eine neue Zeichentrickserie mit den "Peanuts" produziert.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Panzer-Manager von Rheinmetall verschwand tagelang
Ein Schützenpanzer Marder 1A5 der Bundeswehr (Symbolbild): Er wird von der Rheinmetall Landsysteme hergestellt.


Erste Apple-Serie im Oktober?

Auch Oscar-Preisträgerin Brie Larson (29, "Raum") dreht laut den Branchenportalen "Variety" und "Hollywood Reporter" bereits für Apple. Als Hauptdarstellerin und Produzentin will Larson in einer TV-Dramaserie über das Leben einer CIA-Undercover-Agentin mitwirken. Die noch titellose Serie beruht auf den Memoiren der US-Agentin Amaryllis Fox, die im Oktober erscheinen sollen. Mit dem Start von Apples Streaming-Angebots wird im September gerechnet.

Apple bietet bereits in geringem Umfang Videos in seinem Onlinestore iTunes an. Mit einem Streamingdienst und selbst produzierten Filmen und Serien würde Apple den etablierten Anbietern Netflix und Amazon Prime Konkurrenz machen.

Den US-Medienberichten zufolge könnte Apple am 25. März auch einen Abodienst für Nachrichten ankündigen. Bislang hatte sich der Internet-Konzern mit den Verlagen nicht über die Gebühr für die journalistischen Inhalte einigen können.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AmazonAmazon PrimeAppleGoogle Inc.Jennifer AnistonNetflixiPhone

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website