• Home
  • Digital
  • Computer
  • Software
  • Windows 10
  • Windows 10: Microsoft löst Problem mit USB-Sticks bei Mai-Update


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextPolio-Viren in New York nachgewiesenSymbolbild für einen TextLego siegt vor GerichtSymbolbild für einen TextAffenpocken: mehr Angriffe auf AffenSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextGoldschakal reißt Schafe in BayernSymbolbild für ein VideoLiegenwahnsinn auf MallorcaSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Microsoft löst Update-Problem bei Windows 10

Von t-online, avr

Aktualisiert am 12.07.2019Lesedauer: 1 Min.
Mit einem Tastendruck: So können Windows-Nutzer eigene Shortcuts anlegen. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer seinen Rechner auf die aktuelle Version von Windows 10 aktualisieren wollte, konnte vom System daran gehindert werden, wenn ein USB-Stick eingesteckt war. Jetzt hat Microsoft das Problem behoben.

Microsoft hat ein bekanntes Problem bei Windows 10 gelöst: Jetzt kann der Rechner auch auf das Mai-Update aktualisiert werden, wenn ein USB-Stick oder eine SD-Karte in den Rechner eingesteckt ist. Das meldet Microsoft auf seiner Website.


So erstellen Sie einen USB-Stick mit Windows 10

Wer nur einen Lizenzschlüssel für Windows 10 kauft, muss das sogenannte ISO-Abbild selbst herunterladen. Alternativ können Sie auch einen USB-Stick mit dem Windows-10-Abbild erstellen und das für eine Neuinstallation nutzen. In der folgenden Anleitung zeigen wir Ihnen, wo Sie das Windows-10-ISO bekommen und wie Sie selbst einen USB-Stick erstellen.
Als erstes laden Sie sich das "Media Creation Tool" von der Microsoft-Seite herunter. Den Download finden Sie hier.
+7

Bisher konnten Nutzer am Update gehindert werden, wenn ein externes Laufwerk im Rechner steckte. Der Computer zeigte in diesem Fall eine Fehlermeldung. Für einige Zeit war unklar, was diese bedeuten soll. Mehr dazu lesen Sie hier.

Externes Laufwerk schuld

Grund für den Fehler war laut Microsoft eine "unangemessenen Laufwerkszuordnung", wenn während der Installation des Mai-2019-Updates ein USB-Stick oder eine SD-Karte angeschlossen war. Das Problem konnte auch bei intern angeschlossenen Laufwerken auftreten.

Laut Microsoft kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis Nutzer ihr System auf die aktuelle Windows-Version aktualisieren können. Das Problem wurde am 11. Juli behoben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
MicrosoftWindows

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website