• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Geld & Vorsorge
  • Rente & Altersvorsorge
  • Rente: Wann bekommen geschiedene Frauen aus der DDR ihre Rentenpunkte?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextAbgeordneter nach Foto mit Xi positivSymbolbild f├╝r einen TextBus st├╝rzt in Schlucht ÔÇô 20 ToteSymbolbild f├╝r einen TextVerona und Pisa rationieren TrinkwasserSymbolbild f├╝r einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild f├╝r einen TextEklat um Vortrag an Humboldt-UniSymbolbild f├╝r einen TextBev├Âlkerung will WM-Verzicht in Katar Symbolbild f├╝r einen TextRatajkowski posiert nackt mit ihrem HundSymbolbild f├╝r ein VideoSoldaten ├╝ber Ostfront: "Es ist die H├Âlle"Symbolbild f├╝r einen TextDSDS-Sieger outet sich als schwulSymbolbild f├╝r einen TextTravis Barker meldet sich aus der KlinikSymbolbild f├╝r einen Text30-J├Ąhriger ertrinkt in Berliner SeeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserGNTM-Kandidatin w├╝tet gegen TV-ShowsSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Wann bekommen geschiedene Frauen ihre DDR-Rentenpunkte?

Von t-online, mak

Aktualisiert am 02.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Ältere Frau am Laptop (Symbolbild): Für in der DDR vor 1992 geschiedene Frauen findet ein Versorgungsausgleich nicht statt.
Ältere Frau am Laptop (Symbolbild): Für in der DDR vor 1992 geschiedene Frauen findet ein Versorgungsausgleich nicht statt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Jede Woche beantwortet t-online zusammen mit ausgew├Ąhlten Experten Fragen zu Rententhemen. Heute: Wann bekommen geschiedene Frauen aus der ehemaligen DDR ihre Rentenpunkte gutgeschrieben?

Im Regelfall werden bei einer Scheidung Rentenanspr├╝che, die Sie w├Ąhrend Ihrer Ehe oder Partnerschaft erworben haben, fair unter den ehemaligen Partnern geteilt. Das nennt man auch Versorgungsausgleich.

F├╝r in der DDR vor 1992 geschiedene Frauen findet ein Versorgungsausgleich nicht statt, sagt Katja Braubach von der Deutschen Rentenversicherung Bund t-online. Ein solcher Anspruch sei schon mehrfach von der Politik gepr├╝ft worden, ohne jedoch einen Versorgungsausgleich einzuf├╝hren.

Katja Braubach, Deutsche Rentenversicherung Bund.
Katja Braubach, Deutsche Rentenversicherung Bund. (Quelle: DRV Bund)

"Wesentlicher Grund hierf├╝r ist, dass der Versorgungsausgleich ein Interessenausgleich zwischen den Ehegatten ist, so die Rechtsprechung", sagt sie.

In der "Rentenfrage der Woche" beantworten wir jeden Samstag Fragen, die Sie, unsere Leserinnen und Leser, uns zuschicken. Auf dieser Seite finden Sie alle bereits beantworteten Rentenfragen. Wenn Sie weitere Fragen rund um Altersvorsorge und gesetzliche Rente haben, schreiben Sie uns gern eine E-Mail an "wirtschaft-finanzen@stroeer.de".

Darum ist die Anrechnung nicht m├Âglich

Das hei├čt: Die Rentenanspr├╝che des einen Ehegatten werden aufgestockt, im gleichen Umfang werden die Anrechte des anderen Ehegatten gemindert. "Die Minderung der Anrechte des anderen Ehegatten ist aber nur m├Âglich, wenn man den Eigentumsschutz beachtet", so Braubach. Bei Scheidungen in der DDR vor 1992 war der Versorgungsausgleich nicht vorgesehen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure Hauptst├Ądte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der Pr├Ąsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


"Insofern konnten Ehegatten darauf vertrauen, dass ihnen im Fall einer Scheidung diejenigen Anrechte auf Versorgungsbez├╝ge erhalten bleiben, die sie selbst erworben haben", sagt Braubach weiter. "W├╝rde heute nachtr├Ąglich der Versorgungsausgleich greifen, w├╝rde in diese Anrechte in verfassungsrechtlich unzul├Ąssiger Weise r├╝ckwirkend eingegriffen." Daher sei das nicht m├Âglich.

Allerdings will die Ampelkoalition in bestimmten H├Ąrtef├Ąllen Ausgleiche schaffen. Die Einzelheiten dazu sind noch nicht festgelegt. "Ob und gegebenenfalls unter welchen Voraussetzungen zus├Ątzliche Anrechte bei Scheidungen in der DDR vor 1992 entstehen, bleibt abzuwarten", sagt Braubach. "Klar ist allerdings schon jetzt, dass der H├Ąrtefallfonds au├čerhalb der gesetzlichen Rentenversicherung eingerichtet werden soll."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
Rentenpunkte
Ratgeber Aktien










t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website