Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeWirtschaft & FinanzenImmobilien & WohnenBaufinanzierung

Erschließungskosten absetzen: Tipps zur Grundstückserschließung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoRussische Oligarchenjacht gesichtetSymbolbild für einen TextARD zahlte Attentäter 2.000 Euro HonorarSymbolbild für einen TextGünter Lamprecht ist totSymbolbild für einen TextStreit um Grab von Helmut KohlSymbolbild für einen TextNach 45 Jahren: SWR streicht TV-ShowSymbolbild für einen TextÄltester Hund der Welt ist totSymbolbild für einen TextMelanie Müller: Termin beim Jugendamt?Symbolbild für einen TextBVB vs. Bayern: Zwei Topstars fallen ausSymbolbild für einen TextSchwere Vorwürfe gegen FußballprofiSymbolbild für einen TextEurofighter rollt über BundesstraßeSymbolbild für einen Text13-Jährige seit Wochen vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserFCB-Präsident spricht über Mega-TransferSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Erschließungskosten steuerlich absetzen

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 13.02.2013Lesedauer: 1 Min.
Die Erschließungskosten außerhalb des Grundstücks sind abzugsfähig.
Die Erschließungskosten außerhalb des Grundstücks sind abzugsfähig. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wichtig zu wissen: Die Erschließungskosten für ihr Grundstück können Eigentümer von der Steuer absetzen. Die Steuerermäßigung für haushaltnahe Dienstleistungen muss auch dann gewährt werden, wenn die Arbeiten auf einer öffentlichen Straße vor dem Grundstück erbracht werden.

Wie der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine (BDL) mitteilt, entschied dies das Finanzgericht Berlin-Brandenburg (Az.: 7 K 7310/10). Gegen dieses Urteil wurde Revision zugelassen.

Finanzamt verweigerte das Absetzen der Erschließungskosten

In dem Fall wohnten die Kläger in einem Haus, das durch einen Brunnen mit Trinkwasser versorgt wurde. Das Abwasser wurde über eine Grube entsorgt. Dann schloss die Gemeinde das Grundstück der Kläger an die zentrale Wasserversorgung an. Dafür berechnete sie ihnen rund 1500 Euro. Diesen Betrag machten die Eheleute als haushaltsnahe Dienstleistung in ihrer Steuererklärung geltend. Das Finanzamt berücksichtigte die Aufwendungen allerdings nicht.

Gericht bestätigte Absetzbarkeit von Erschließungskosten

Die Klage gegen diese Entscheidung hatte Erfolg: Der Anschluss des Grundstücks stelle in diesem Fall eine Modernisierung dar, befanden die Richter. Die Steuerermäßigung ist nicht auf Leistungen beschränkt, die innerhalb der Grundstücksgrenzen erbracht werden. Erschließungsleistungen seien auch begünstigt, soweit die Arbeiten auf öffentlichem Straßenland vor dem Grundstück durchgeführt wurden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Immobilien & Wohnen A bis Z
Eigentum
Bausparvertrag kündigenEigenkapital beim HauskaufErbpachtgrundstückGemeinsamer KreditGrundbuch einsehenGrundbucheintrag KostenTeilverkaufTiny HouseUnbedenklichkeitsbescheinigung


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website