Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben >

Blutverlust nach Unfällen oder Operationen: Wieviel Blut braucht der Mensch?

Ab wann Lebensgefahr droht  

Wieviel Blut braucht der Mensch?

Von Alexandra Grossmann

04.04.2020, 15:20 Uhr
Blutverlust nach Unfällen oder Operationen: Wieviel Blut braucht der Mensch?. Darstellung roter Blutkörperchen in einer Arterie: Der Körper kann nur einen gewisse Menge an Blutverlust ausgleichen. (Quelle: Getty Images/Thinkhubstudio)

Darstellung roter Blutkörperchen in einer Arterie: Der Körper kann nur einen gewisse Menge an Blutverlust ausgleichen. (Quelle: Thinkhubstudio/Getty Images)

Der menschliche Körper braucht Blut zum Leben. Einen plötzlichen Verlust kann der Körper ausgleichen – aber nur bis zu einer gewissen Menge. Danach helfen nur Transfusionen, sonst wird es lebensbedrohlich.

Ohne Blut könnten wir nicht leben: Es transportiert Sauerstoff sowie wichtige Nährstoffe, Abfallstoffe und Hormone. Fast sieben Prozent des Körpergewichts eines Menschen besteht aus der roten Flüssigkeit, in einem erwachsenen männlichen Körper sind das etwa 5,6 Liter, in einem erwachsenen weiblichen Körper rund 4,5 Liter. Ein neugeborenes Baby trägt in etwa eine Tasse Blut in sich.

Im Durchschnitt besteht ein erwachsener menschlicher Körper aus etwa fünf Liter Blut – das durch 100.000 Kilometer von Blutgefäßen durch den Körper fließt.

Mehr als 1,5 Liter sind kritisch

Verliert jemand zum Beispiel durch einen Unfall, innere Blutungen oder bei einer Operation Blut, so kann er eine gewisse Menge verkraften. Bis zu 1,5 Liter kann ein gesunder Erwachsener verlieren, ohne dass es zu schweren Schäden kommen würde. Sind es aber mehr als 1,5 Liter, so werden die Organe nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt. In diesem Fall sind Bluttransfusionen nötig, sonst kann der Blutverlust tödlich verlaufen.

Bei einer Blutspende wird im Normalfall ein halber Liter entnommen. Dies dauert zwischen fünf und zehn Minuten. Die Flüssigkeit wird innerhalb einiger Stunden wieder neu im Körper gebildet.

Verwendete Quellen:

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal