Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente >

Können Nahrungsergänzungsmittel dem Herz schaden?

Kapseln, Pulver und Co.  

Können Nahrungsergänzungsmittel dem Herz schaden?

06.05.2020, 12:46 Uhr | dpa

Können Nahrungsergänzungsmittel dem Herz schaden?. Nahrungsergänzungsmittel: Diese Art von Kapseln sollte man aus Expertensicht nur bei einem nachgewiesenen Mangel einnehmen.  (Quelle: dpa/tmn/Christin Klose)

Nahrungsergänzungsmittel: Diese Art von Kapseln sollte man aus Expertensicht nur bei einem nachgewiesenen Mangel einnehmen. (Quelle: Christin Klose/dpa/tmn)

Sie versprechen, die Herzfunktion zu fördern – können mitunter aber das Gegenteil bewirken: Nahrungsergänzungsmittel nimmt man aus Expertensicht lieber nicht ohne Anlass ein.

Wer Probleme mit dem Herz hat, ist bei Nahrungsergänzungsmitteln lieber zurückhaltend. Durch diese Mittel steigt die Gefahr, bestimmte Vitamine und Mineralstoffe in zu großen Mengen aufzunehmen. Dies könnte der Gesundheit am Ende mehr schaden als nutzen, warnt die Deutsche Herzstiftung. Hinzu kommt, dass man durch die Einnahme solcher Kapseln, Pulver oder Konzentrate womöglich weniger Wert auf eine insgesamt ausgewogene Ernährung legt.

Gesunde Lebensweise bildet das Fundament

Neben ausreichend Bewegung hält eine gesunde Ernährung Herz und Kreislauf fit, so die Experten. Auf den Tisch kommen idealerweise viel Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, genug Eiweiß, Nüsse, Fisch und pflanzliche Öle. Wer wenig oder gar keine tierischen Lebensmittel isst, sollte darauf achten, genug Vitamin B12 zu sich zu nehmen.

Allerdings gelte in diesen Fällen – und allgemein: Bei einem nachgewiesenen Mangel an bestimmten Vitaminen oder Mineralstoffen sei die Einnahme von Ergänzungsmitteln unbedenklich, so die Herzstiftung. Vorher sollte man sich aber auf jeden Fall ärztlichen Rat holen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente

shopping-portal