• Home
  • Gesundheit
  • Kindergesundheit
  • Owen und Haatchi: Behinderter Hund hilft behindertem Kind


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextInzidenz steigt auf fast 700Symbolbild f├╝r einen TextNasa warnt vor Chinas Mondpl├ĄnenSymbolbild f├╝r einen TextUkrainische Suppe wird WeltkulturerbeSymbolbild f├╝r einen TextSchlagerstars sorgen f├╝r SensationSymbolbild f├╝r einen TextErdbeben im Iran: Mehrere ToteSymbolbild f├╝r einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild f├╝r einen TextEmotionale Worte von Harry und WilliamSymbolbild f├╝r einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild f├╝r einen TextFu├čball-Traditionsklub verkauftSymbolbild f├╝r einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star w├╝tet gegen Boris BeckerSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

"Haatchi hat mir Selbstvertrauen gegeben"

t-online, Simone Bla├č

24.08.2016Lesedauer: 4 Min.
Owen und sein dreibeiniger Hund Haatchi sind dicke Freunde.
Owen und sein dreibeiniger Hund Haatchi sind dicke Freunde. (Quelle: Verlagsgruppe Droemer Knaur)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Owen ist zehn Jahre alt und leidet unter dem Schwartz-Jambel-Syndrom, einer sehr seltenen Krankheit, von der seit ihrem Bekanntwerden 1962 gerade mal 100 F├Ąlle weltweit dokumentiert sind. Er hatte sich selbst fast schon aufgegeben. Doch dann kam Hund Haatchi in sein Leben.

"Als ich den Hund das erste Mal auf einem Foto sah, blieb mir regelrecht der Atem weg", erinnert sich Owens Stiefmutter Colleen. Die britische Hundetrainerin sp├╝rte sofort, dass es mit diesem Tier etwas ganz Besonderes auf sich hat, dass dieser Hund der richtige f├╝r sie und ihre Familie war.

Es war Liebe auf den ersten Blick

Die erste Begegnung zwischen Haatchi und Owen bezeichnet die sonst sehr bodenst├Ąndige Frau dann auch als "elektrisierend und fast schon spirituell ÔÇô die Atmosph├Ąre im Raum ├Ąnderte sich von einem Moment auf den anderen." Haatchi legte seinen gro├čen Kopf auf Owens Scho├č und blickte ihn lange an ÔÇô als w├╝rde er ihn erkunden wollen. Von dem Moment an waren Hund und Kind eine Einheit, entwickelten eine ganz eigene Kommunikation, hatten sofort eine Bindung zueinander. "Es war, als ob sie wiedervereint w├╝rden, wie zwei alte Freunde, die sich wiedertrafen", sagt Colleen.

"Haatchi hat mein ganzes Leben ver├Ąndert", erz├Ąhlt Owen. Durch den Hund ist der kleine Junge viel offener und fr├Âhlicher geworden. "Er passt auf mich auf, und er ist etwas ganz Besonderes."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin hinter Gittern
Wladimir Putin ist im Westen isoliert.


F├╝r Owen ist der tapfere Haatchi ein Vorbild

Man kann es nur vermuten, aber m├Âglicherweise eint das Schicksal die beiden. Denn nicht nur Owen hat t├Ąglich zu k├Ąmpfen, auch Haatchi hat sein P├Ąckchen zu tragen. Der Anatolische Hirtenhund wurde mit kaum zu glaubender Grausamkeit an das Bahngleis einer viel befahrenen Zugstrecke gebunden. Er ├╝berlebte den Zusammensto├č mit einem Zug, verlor dabei aber ein Hinterbein. Es dauerte lange, bis er sich damit arrangieren konnte.

Doch der Junge mit dem Spitznamen Little B. und sein Hund helfen sich gegenseitig und lassen sich einer vom anderen motivieren. "Als Owen sah, wie brav Haatchi sein Futter und seine Medikamente fra├č, beschloss er, genauso tapfer zu sein", beschreibt es die Daily Telegraph-Journalistin Wendy Holden in ihrem Buch "Echte Freunde". "Owen hatte gesehen, wie stoisch der Hund Schmerzen und Frust in den letzten Wochen ausgehalten hatte, und nahm sich ihn zum Vorbild."

Es tat dem Jungen gut, dass auch mal jemand anderes in der Familie medizinische Betreuung ben├Âtigte. Die beiden tr├Âsten sich gegenseitig. Denn beide haben Schmerzen. Immer.

Betroffene leben h├Ąufig isoliert

Das Schwartz-Jambel-Syndrom ist extrem selten und noch dazu bei den Betroffenen h├Âchst unterschiedlich ausgepr├Ągt. Das hat zur Folge, dass es kaum Selbsthilfegruppen gibt und die Betroffenen mit ihren Familien meist isoliert bleiben. Owens Muskeln sind dauerhaft in Alarmbereitschaft, angespannt wie bei einem Bodybuilder. Sein Gesicht wirkt dadurch verkniffen. Die Statur ist kleinw├╝chsig. Die Kraft, die die Muskeln auf Knochen und Gelenke aus├╝ben, zerst├Ârt diese nach und nach.

Um sich zu bewegen, ist Owen auf einen Rollstuhl angewiesen. "Er hasste es, angegafft zu werden, und je ├Âfter es passierte, desto mehr versuchte er sich zu verstecken", erinnert sich sein Vater Will. Sobald seine Familie mit ihm das Haus verlie├č, kr├╝mmte sich der Junge zusammen. Er hat die Aufmerksamkeit, die er auf sich zog, als sehr negativ empfunden, errichtete eine Mauer um sich herum.

Therapiehund Haatchi gibt Owen Selbstvertrauen

Heute ist es Haatchi, auf den die Leute reagieren. "Zum ersten Mal in seinem jungen Leben erlebte Owen, dass die Menschen ihn nicht um seiner Behinderung willen anstarrten, sondern weil er einen 'coolen' Hund hatte." Die Menschen schienen Owen jetzt anders anzusehen. "Als ob der behinderte Hund an seiner Seite ihn sehr viel nahbarer machte."

Kim, Owens Mutter, erinnert sich, dass Owen nur noch von dem Hund sprach und dabei immer lebendiger zu werden schien. Owen wird nicht m├╝de, Haatchis Geschichte zu erz├Ąhlen und mit ihm ein bisschen anzugeben. "Immer wieder bringt er damit alte Damen dazu, ein paar Tr├Ąnen der R├╝hrung zu vergie├čen", schmunzelt sein Vater, der sehr froh dar├╝ber ist, dass durch Haatchis Lebenswillen und sein Durchhalteverm├Âgen auch Owens Kraft zur├╝ckgekehrt ist.

Ein unschlagbares Team

Der dreibeinige Hund Haatchi.
Der dreibeinige Hund Haatchi. (Quelle: Verlagsgruppe Droemer Knaur)

Die spontane Entscheidung seiner Familie, zu allen Belastungen auch noch einen behinderten Hund zu adoptieren, hat sich als richtig erwiesen. "Nachdem Haatchi das Schlimmste im Menschen erleben musste, bringt er jetzt das Beste zutage", so Colleen. "Little B. war wie eine Knospe, die auf Haatchis Licht und Liebe gewartet hatte, um ihn erbl├╝hen zu lassen. Bis zu diesem Moment war er zwar auf der Welt, aber nicht in ihr. Nur ein kleiner Teil war von ihm sichtbar und bekannt."

Auf Will und Colleen wirkt Haatchi, als "w├Ąre er ein Mensch im K├Ârper eines Hundes. Er scheint einfach alles zu verstehen." Inzwischen ist Haatchi ein ausgebildeter Therapiehund. Er bringt so auch in das Leben anderer Freude. Eins aber l├Ąsst er sich nicht nehmen: T├Ąglich nach der Schule auf seinen kleinen Freund zu warten.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden!

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte ├ärzte. Die Inhalte von t-online k├Ânnen und d├╝rfen nicht verwendet werden, um eigenst├Ąndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Beliebte Themen
ADS SymptomeBlutdruck bei KindernBMI-Rechner f├╝r Kinder & JugendlicheGehirnerschuetterung Symptome HustenVorhautverengung KleinkindWie gro├č wird mein Kind?

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website