Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit > Kinderkrankheiten >

Impfungen: 87 Prozent der Bundesbürger fordern Impfpflicht für Kinder

Umfrageergebnis  

Viele Bundesbürger fordern die Impfpflicht für Kinder

21.02.2019, 21:23 Uhr | AFP

Impfungen: 87 Prozent der Bundesbürger fordern Impfpflicht für Kinder. Impfung bei einem Kind: Bisher können in Deutschland die Eltern entscheiden, ob ein Kind geimpft wird. (Quelle: Getty Images/Nastco)

Impfung bei einem Kind: Bisher können in Deutschland die Eltern entscheiden, ob ein Kind geimpft wird. (Quelle: Nastco/Getty Images)

Ja zur Impfpflicht: Die meisten Deutschen stimmen einer Krankenkassen-Umfrage zufolge für die Impfpflicht bei Kindern. Es gibt allerdings regionale Unterschiede.

Mehr als acht von zehn Bundesbürgern befürworten eine Impfpflicht für Kinder. 87 Prozent fordern verpflichtende Impfungen für Krippen- und Kindergartenkinder, 81 Prozent auch für Schulkinder, wie eine Umfrage der Schwenninger Krankenkasse zeigt. Der großen Mehrheit der Deutschen ist demnach bewusst, dass sie sich mit Impfungen nicht nur selbst, sondern auch andere vor schweren Krankheiten schützen können.

Impfbereitschaft im Osten größer

Regelmäßig impfen lassen sich der Umfrage zufolge aber nur 59 Prozent, wobei die Impfbereitschaft im Osten deutlich größer ist. In Ostdeutschland lassen sich 67 Prozent regelmäßig impfen – im Westen nur 57 Prozent.

In Ostdeutschland sprechen sich zudem deutlich mehr Menschen für verpflichtende Impfungen für bestimmte Personengruppen aus. 86 Prozent befürworten dies im Osten, aber nur 75 Prozent in den alten Bundesländern.

In der DDR gab es seit den 50er Jahren eine gesetzliche Impfpflicht für bestimmte Krankheiten, die im Laufe der Jahre immer mehr ausgeweitet wurde. Das prägt das Bewusstsein der Menschen offenbar noch heute. In der Bundesrepublik galt lediglich eine allgemeine Impfpflicht gegen Pocken. Sie wurde 1976 aufgehoben, weil die Krankheit ausgerottet war.

40 Prozent der Befragten fürchten Risiken

Wie die Umfrage unter mehr als 2.000 Bürgern weiter zeigt, sind 60 Prozent offen dafür, regelmäßig an Impfungen erinnert zu werden, beispielsweise über digitale Gesundheitsakten oder Smartphoneapps. 40 Prozent fühlen sich allerdings über Wirkungen und Nebenwirkungen von Impfungen nicht ausreichend informiert. Sie haben Angst vor möglichen Risiken.

Über eine Impfpflicht wird in Deutschland vor allem angesichts immer wiederkehrender Masernausbrüche regelmäßig diskutiert. Der Deutsche Ethikrat erarbeitet derzeit eine Stellungnahme zum Thema Impfpflicht. Er diskutiert in einer öffentlichen Anhörung mit Experten in Berlin über nationale und internationale Impfstrategien.

Zwar hätten sich die Impfquoten bei Kindern in Deutschland in den vergangenen zehn Jahren kontinuierlich erhöht. Es gebe aber nach wie vor Defizite sowohl beim Impfschutz von Kindern als auch beim Impfschutz von Jugendlichen und Erwachsenen. Ein Grund dafür sind dem Ethikrat zufolge Vorbehalte in der Bevölkerung gegen Impfungen aufgrund der Angst vor gravierenden Nebenwirkungen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit > Kinderkrankheiten

shopping-portal