Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Hautirritationen durch Masken – was hilft?

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 08.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Hautirritationen: Menschen mit Hautkrankheiten könnten durch das Tragen einer Maske Schübe bekommen.
Hautirritationen: Menschen mit Hautkrankheiten könnten durch das Tragen einer Maske Schübe bekommen. (Quelle: Yuricazac/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Besonders bei warmen Temperaturen kann sich unter der Maske schnell ein feuchtwarmes Klima entwickeln – Bakterien haben da leichtes Spiel. Ein Experte erklärt, wie Sie Hautirritationen vorbeugen können.

Um andere Menschen vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, gilt zum Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Supermarkt eine Maskenpflicht. Der Haut zuliebe zieht man sie danach – etwa beim Weg vom Bahnhof nach Hause – aber stets vom Gesicht. "Sonst entwickelt sich unter dem Stoff auf die Dauer eine Art Dampfkammer", sagt der Hautarzt Christoph Liebich aus München.


10 Tipps: So schützen Sie sich in Bus und Bahn vor Corona

Maskenpflicht wegen Corona: Aktuell gilt in allen Bussen, Bahnen und Zügen eine Maskenpflicht. Das bedeutet, Sie müssen Mund und Nase bedecken. Geeignet dafür sind OP-Masken, selbst genähte Stoffmasken oder auch die Bedeckung mit Schals und Tüchern.
Tickets online kaufen: Der Kauf von Tickets beim Fahrer ist in den meisten Regionen derzeit nicht möglich. Es ist aber deshalb nicht erlaubt, ohne gültigen Fahrschein zu fahren. Sie können für den Ticketkauf die Online-Angebote vorab nutzen oder die Fahrscheine per App erwerben.
+8

Schwarzteeumschläge und häufig waschen

In dieser feuchtwarmen Umgebung können sich Bakterien gut verbreiten, die Hautirritationen auslösen, Pusteln zum Beispiel. Menschen mit Hautkrankheiten wie Rosazea könnten dadurch Schübe bekommen. Wer mit Pusteln und anderen Reaktionen der Haut zu kämpfen hat, dem tun unter Umständen Schwarzteeumschläge gut, sagt Liebich.

Weitere Artikel


Generell gilt: Das Material einer Maske ist mit Blick auf mögliche Hautirritation egal, erklärt der Hautarzt. Es sollte aber lieber keine Duft- oder Farbstoffe enthalten. Neben dem Tipp, die Maske so oft wie möglich abzunehmen, sollte man sie nach jedem Tag im Einsatz auch wechseln oder auswaschen – mit unparfümiertem Waschmittel und ohne Weichspüler.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Der Herbst hängt wie ein Damoklesschwert über uns"
Von Christiane Braunsdorf
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen
Coronavirus
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website