Sie sind hier: Home > Gesundheit > Coronavirus >

Intensivstationen ausgelastet? So ist die Corona-Lage in den Ländern

Schneller Überblick  

Intensivstationen ausgelastet? So ist die Lage in den Ländern

08.01.2021, 11:19 Uhr
Intensivstationen ausgelastet? So ist die Corona-Lage in den Ländern. Corona-Intensivstation: In Deutschland gibt es immer weniger freie Betten.  (Quelle: Getty Images/Tempura)

Corona-Intensivstation: In Deutschland gibt es immer weniger freie Betten. (Quelle: Tempura/Getty Images)

Die hohen Corona-Infektionszahlen führen auch in den Kliniken zu einer besorgniserregenden Entwicklung: Die Zahl der freien Intensivbetten nimmt stetig ab. Das DIVI-Intensivregister zeigt, wie sich die Lage auf den Intensivstationen aktuell zuspitzt. 

Die hohen Infektionszahlen in Deutschland führen mittlerweile auch auf den Intensivstationen zu einer beunruhigenden Situation. Am 9. November überschritt die Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen mit 3.005 erstmals den bisherigen Höchstwert vom April, mittlerweile hat sich die Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen noch einmal fast verdoppelt.

Um das deutschlandweit zu überblicken, gibt es das sogenannte DIVI-Intensivregister. Das Register wird von der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sowie dem Robert Koch-Institut aktuell gehalten.

Wie viele Betten gibt es aktuell?

Mittlerweile geben fast 1.300 Krankenhaus-Standorte in Deutschland ihre Daten an das DIVI-Register. Insgesamt wurden bis heute (Stand: 7. Januar 2021) 26.940 Intensivbetten registriert. Von ihnen sind 22.462 belegt, 4.478 Betten sind aktuell frei. Zusätzlich gibt es laut DIVI-Register knapp 11.000 Intensivbetten, die als "Notfallreserve" innerhalb von sieben Tagen zusätzlich aufstellbar wären. 

Wie viele Covid-19-Patienten landen auf der Intensivstation?

Im DIVI-Intensivregister sind momentan (Stand: 8. Januar 2021) 5.484 Covid-Patienten auf Intensivstationen untergebracht. 3.070 von ihnen werden beatmet. Es benötigen somit mehr als die Hälfte aller Corona-Patienten auf der Intensivstation eine künstliche Beatmung. Im Vergleich zum Vortag gab es am 7. Januar 2021 insgesamt sieben Corona-Patienten weniger auf den Intensivstationen. 

Insgesamt wurden seit dem Frühjahr mehr als 55.200 Menschen mit Covid-19 auf Intensivstationen in Deutschland behandelt. Mehr als ein Viertel, 27 Prozent der Patienten, sind verstorben.  

Wie viele Intensivbetten sind aktuell noch frei?

Zur besseren Übersicht gibt es Karten, die die Verteilung der freien sowie der belegten Intensivbetten in Deutschland zeigen. Die aktuelle Karte zeigt, dass die meisten Intensivbetten momentan in Schleswig-Holstein, und Rheinland-Pfalz frei sind, während in Berlin, Bayern und Hessen rund 90 Prozent der Kapazitäten bereits ausgeschöpft sind.

Wie viele Intensivbetten sind von Corona-Patienten belegt?

Eine zweite Grafik zeigt zudem, welchen Anteil die Covid-19-Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten haben. Hier wird deutlich, dass Sachsen und Berlin mit fast 40 Prozent Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen das Register anführen. 

Wie viele Menschen sterben aktuell an Covid-19?

Laut DIVI-Intensivregister sind (Stand: 7. Januar 2021) von den bisher 55.262 auf der Intensivstation behandelten Corona-Patienten 14.751 verstorben. Das sind rund 27 Prozent der Intensiv-Corona-Patienten. 

Mittlerweile werden fast täglich neue Rekorde vermeldet: Aktuell (Stand 8. Januar 2021) meldet das RKI 1.188 neue Todesfälle im Vergleich zum Vortag, insgesamt sind bisher in Deutschland mehr als 38.700 Menschen an oder mit dem Coronavirus verstorben. 

Verwendete Quellen:
  • Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) e.V.
  • Situationsberichte Robert Koch-Institut

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal