Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Sexualität >

Samenerguss hinauszögern mit der Stop-Start-Technik

Vorzeitiger Samenerguss  

Wie Mann mit der Stop-Start-Technik länger kann

| akl

Samenerguss hinauszögern mit der Stop-Start-Technik. Mit der Stop-Start-Technik kann der Mann seinen Ejakulationsreflex steuern. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mit der Stop-Start-Technik kann der Mann seinen Ejakulationsreflex steuern. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wird die Lust zu groß, kann der Sex ganz schnell vorbei sein. Kommt der Mann häufiger zu früh, belastet das auf Dauer meist die Partnerschaft. Doch es gibt ein paar Tricks, mit denen sich der Samenerguss hinauszögern und der Ejakulationsreflex trainieren lässt. Tipps für ein längeres Stehvermögen.

Wann ist der Erguss zu früh?

Kein Paar wird mit der Stoppuhr im Bett sitzen. Kommt der Mann zu früh, hat das nichts mit der Zeit an sich zu tun, sondern mit der Befriedigung beider Partner. Wird der Samenerguss als zu früh empfunden und wird dadurch die Beziehung belastet, kann von einem vorzeitigem Samenerguss gesprochen werden. Um herauszufinden, ob beim Thema Durchhaltevermögen Unzufriedenheit besteht, ist es wichtig, dass beide über ihre sexuellen Bedürfnisse sprechen. Wissenschaftliche Untersuchung zeigten bereits, dass die meisten Männer innerhalb von drei Minuten nach Eindringen in die Scheide einen Orgasmus haben. Natürlich gibt es Männer, die länger können, aber auch solche, die bereits vor dem Eindringen kommen.

Stop-Start-Technik trainiert den Ejakulationsreflex

Doch nicht bei allen Männern muss ein Spezialist helfen. Was viele nicht wissen: Der Ejakulationsreflex kann trainiert werden. Und das können beide Partner gemeinsam tun. Die Partnerin oder der Mann selbst stimulieren den Penis bis kurz vor den Höhepunkt. Dann wird so lange pausiert, bis die Erregung abgeklungen ist. Anschließend wird der Penis wieder so lange massiert, bis der Orgasmus kurz bevor steht. Das Ganze wird vier Mal wiederholt, bevor der Mann dann wirklich kommt. Durch diese "Übung" kann er lernen, die Kontrolle zu behalten.

Das häufigste sexuelle Problem des Mannes

Der vorzeitige Samenerguss zählt zu den häufigsten sexuellen Problemen bei Männern. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass rund 35 Prozent der Männer öfters zu früh kommen - unabhängig vom Alter. Ob der Mann zu früh kommt, ist auch von seiner Stimmung und der Umgebung abhängig. Je aufregender eine sexuelle Situation ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Mann zu früh die Kontrolle über seine Lust verliert. In seltenen Fällen ist eine körperliche Krankheit, beispielsweise eine Entzündung der Harnröhre, der Grund für den schnellen Erguss.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Sexualität

    shopping-portal