• Home
  • Gesundheit
  • Gesund leben
  • SexualitĂ€t
  • Potenzmittel: Worauf man bei der Einnahme achten muss


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen Text"KegelbrĂŒder": Richter fĂŒhlt sich "verhöhnt"Symbolbild fĂŒr einen TextFrau bei Politikertreffen getötetSymbolbild fĂŒr einen TextBericht: Lindner will bei Hartz IV sparenSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star ĂŒberfuhr Sohn mit RasenmĂ€herSymbolbild fĂŒr einen TextLiebesglĂŒck fĂŒr Rammstein-FanSymbolbild fĂŒr ein VideoPilot filmt Kampfeinsatz in UkraineSymbolbild fĂŒr einen TextTour-Star renkt sich Schulter selbst einSymbolbild fĂŒr einen TextDDR-Star hat BrustkrebsSymbolbild fĂŒr ein VideoWimbledon: Die klare FavoritinSymbolbild fĂŒr einen TextBVB-Star wechselt nach SpanienSymbolbild fĂŒr einen TextAnsturm auf Johnny Depp in HessenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill KaulitzSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Überdosis Viagra kann schmerzhafte Dauererektion auslösen

akl

Aktualisiert am 24.09.2013Lesedauer: 2 Min.
Potenzmittel wie Viagra, Cialis und Levitra mĂŒssen frĂŒhzeitig eingenommen werden.
Potenzmittel wie Viagra, Cialis und Levitra mĂŒssen frĂŒhzeitig eingenommen werden. (Quelle: /dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Potenzmittel wie Viagra sind fĂŒr viele MĂ€nner ein Segen, doch zu sorglos sollte man die Pillen nicht schlucken. In Kolumbien wurde einem Mann nach einer Überdosis Viagra angeblich der Penis amputiert, berichtet die Bildzeitung. Wir haben Doktor Wolfgang BĂŒhmann, Urologe und Pressesprecher des Berufsverbandes der Deutschen Urologen e.V. gefragt, was man bei der Einnahme von Viagra, Cialis und Levitra beachten sollte.

Potenzmittel rechtzeitig einnehmen

Damit das Mittel wirkt, muss es rechtzeitig eingenommen werden. "Bei Viagra und Levitra dauert es etwa 20 Minuten, bis die Wirkung eintritt. Bei Cialis muss mit einer bis eineinhalb Stunden gerechnet werden", erklĂ€rt BĂŒhmann. Allerdings funktionieren die Potenzmittel nur dann, wenn die Lust auf Sex da ist. Die Tabletten allein machen noch keine Erektion: "Sie können die Körperreaktionen zwar verstĂ€rken, sie aber nicht aus dem Nichts auslösen. Wer Potenzmittel beispielsweise auf der Arbeit einnimmt, wird keine Wirkung spĂŒren", sagt BĂŒhmann.

Durch die Tabletten wird der Blutfluss in den Penis verstĂ€rkt und der Abfluss gedrosselt. So hĂ€lt die Erektion lĂ€nger. "Bei Viagra und Levitra hĂ€lt die potenzsteigernde Wirkung zwischen zehn und zwölf Stunden an, bei Cialis bis zu 24 Stunden und unterstĂŒtzt den Mann bei seiner sexuellen AktivitĂ€t", erklĂ€rt der Urologe.

Überdosierung bewirkt lĂ€ngere Erektion

Besonders wichtig ist, dass auf die Einnahmeempfehlung der Hersteller geachtet wird. Die Einnahme sollte eine Tablette am Tag nicht ĂŒberschreiten. "Man kann problemlos jeden Tag eine Tablette nehmen, wichtig ist nur, dass nicht mehr als eine eingenommen wird. Sonst sinkt der Blutdruck ab und es kann zu Schwindel und Ohnmacht kommen", warnt der Urologe. Auch die ErektionsfĂ€higkeit könne verzögert werden, was zu einer lĂ€ngeren und mitunter schmerzhaften Erektion fĂŒhren könne.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ermitteln Sie Ihr biologisches Alter

Zu einer Dauererektion wie in dem beschriebenen Fall kommt es laut BĂŒhmann aber am hĂ€ufigsten, wenn Schwellkörperspritzen ĂŒberdosiert werden.

Verstopfte Nase durch Potenzmittel

Zu den bekannten Nebenwirkungen nach der Einnahme gehören Gesichtsrötungen, das GefĂŒhl einer verstopften Nase, aber auch gerötete Augen. "Besonders bei Viagra kann es zu einer Farbsehstörung in Richtung Blau kommen", erklĂ€rt BĂŒhmann. "Das ist aber harmlos. LĂ€sst die Wirkung nach, gehen auch die Symptome zurĂŒck."

GefĂ€hrlich fĂŒr Herzpatienten

Doch Potenzmittel sind nicht fĂŒr alle geeignet. Es gibt MĂ€nner, die besser darauf verzichten sollten. "Herzpatienten, die die Medikamente Molsidomin oder Nitroglycerin verschrieben bekommen haben, dĂŒrfen die Tabletten nicht nehmen", rĂ€t BĂŒhmann. Das könne im schlimmsten Fall lebensbedrohlich sein, da der Blutdruck zu stark sinkt. Auch fĂŒr Patienten, deren Herz bei einem Fahrrad-Belastungstest die FĂŒnf-Prozent-Steigung nicht schafft, sind Potenzmittel nicht geeignet.

"Dann ist es aber nicht das Mittel, das gefĂ€hrlich ist, sondern der Übereifer des Mannes. Wenn er plötzlich wieder kann und sexuell sehr aktiv ist, kann es sein, dass sein Herz diesen Anforderungen nicht gewachsen ist. Es droht Herzversagen", erklĂ€rt BĂŒhmann. Dass Viagra selbst Herzinfarkte auslöst, sei ein GerĂŒcht. Die Tabletten seien an sich nicht riskant fĂŒr das Herz - der Übereifer der MĂ€nner dagegen schon.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Neun Anzeichen: Woran sich AsexualitÀt erkennen lÀsst
  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow
Kolumbien
Beliebte Themen


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website