t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGarten

Pfefferminze als Heilkraut: Wirkung und Anwendung


Pfefferminze als Heilkraut: Wirkung und Anwendung

hm (CF)

Aktualisiert am 23.04.2014Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Pfefferminze schmeckt nicht nur als Tee, sondern ist auch eine wirksame Heilpflanze
Pfefferminze schmeckt nicht nur als Tee, sondern ist auch eine wirksame Heilpflanze (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Pfefferminze schmeckt nicht nur lecker als Tee, sondern ist auch eine wirksame Heilpflanze. Lesen Sie hier, bei welchen Beschwerden sie eingesetzt wird und was Sie bei der Anwendung beachten sollten.

Inhaltsstoffe der Heilpflanze

In den Blättern der Pfefferminze ist ein ätherisches Öl enthalten, das neben dem Hauptbestandteil Menthol auch Menthylacetat, Menthon und Menthofuran enthält. Weitere wirksame Inhaltsstoffe der Heilpflanze sind Flavonoide, Gerbstoffe sowie wachsartige Substanzen.

Wirkung von Pfefferminze

Pfefferminzöl hat eine positive Wirkung auf die Verdauung, weshalb die Heilpflanze häufig bei Magen-Darm-Beschwerden zum Einsatz kommt und beispielsweise bei Völlegefühl oder Blähungen für Abhilfe sorgt. Pfefferminze regt zudem die Produktion von Gallensäure an, sodass sie bei Problemen mit der Gallenblase und den Gallenwegen zur Anwendung kommt. Des Weiteren wirkt die Heilpflanze appetitanregend und krampflösend.

Hinweise zur Anwendung

Bei Problemen mit dem Verdauungsapparat wird Pfefferminze meist als Tee aufgegossen. Es kann aber auch das Pfefferminzöl eingenommen werden, etwa, um Bauchkrämpfe zu lösen. Achtung: Das Öl darf immer nur in verdünnter Form angewendet werden. Auch äußerlich kommt Pfefferminzöl zur Anwendung, da es einen kühlenden Effekt hat.

So werden beispielsweise bei Spannungskopfschmerzen die Schläfen mit dem verdünnten Öl massiert. Auch bei Muskel- oder Nervenschmerzen können die entsprechenden Körperpartien damit behandelt werden. Bei Erkältungskrankheiten können Sie Pfefferminzöl zum Inhalieren verwenden.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website