Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Eisenkraut: Wirkung in Schwangerschaft und Wechseljahren

Lindert und beruhigt  

Eisenkraut: Wirkung in Schwangerschaft und Wechseljahren

28.05.2014, 16:14 Uhr | om (CF)

Eisenkraut: Wirkung in Schwangerschaft und Wechseljahren. Echtes Eisenkraut hilft bei Krämpfen, Entzündungen und Verdauungsbeschwerden (Quelle: imago images)

Echtes Eisenkraut hilft bei Krämpfen, Entzündungen und Verdauungsbeschwerden (Quelle: imago images)

Die Wirkung von Eisenkraut findet in der Naturheilkunde zwar oft Verwendung, während der Schwangerschaft sollten Sie auf die Einnahme allerdings verzichten. In den Wechseljahren kann eine Kur mit der Heilpflanze hingegen beruhigend, schmerzlindernd und entkrampfend wirken.

Wirkung von Eisenkraut in der Schwangerschaft

Bei vielen Beschwerden ist die Wirkung von Eisenkraut eine willkommene Hilfe: Die Naturarznei lindert beispielsweise Magenbeschwerden oder Geschwüre im Mund und Rachenraum.

Bei einer Schwangerschaft ist Eisenkraut jedoch tabu. Die Heilpflanze enthält wehenanregende Inhaltsstoffe, die unter Umständen zu einer Fehlgeburt führen können. Erst in der letzten Phase der Schwangerschaft können kleine Dosen eingesetzt werden, um die Gebärmutter zu stimulieren – die Einnahme muss dann aber unter medizinischer Aufsicht erfolgen.

Wirkung von Eisenkraut in den Wechseljahren

In den Wechseljahren können betroffene Frauen die positive Wirkung von Eisenkraut für sich nutzen – anders als bei einer Schwangerschaft ist die Einnahme in dieser Lebensphase recht unbedenklich. Bei Reizbarkeit, nervösen Schmerzen ohne organische Ursache oder Schlafstörungen führen die Inhaltsstoffe der Heilpflanze eine Besserung herbei.

Zusätzlich soll Eisenkraut gegen stressbedingte Kopfschmerzen, Migräne oder nervöse Erschöpfung helfen. Zur oft beschworenen Wirkung von Eisenkraut gegen depressive Verstimmungen oder uneindeutige Ängste gibt es laut dem Fachverlag für Gesundheitswissen FID bisher keine verlässlichen Studien.

Entscheiden Sie sich für eine Kur, empfiehlt FID, vier Wochen lang täglich zwei bis drei Tassen Eisenkraut-Tee zu sich nehmen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal