• Home
  • Heim & Garten
  • Garten
  • Pfefferminztee in der Schwangerschaft: Darauf sollten Sie achten


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

FĂŒr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfĂ€ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Wirkung von Pfefferminztee in der Schwangerschaft

tl (CF)

Aktualisiert am 22.12.2020Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRegierung rĂ€t zu Notstrom-AggregatenSymbolbild fĂŒr einen TextMassenschlĂ€gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild fĂŒr einen TextNeuer Corona-Ausbruch in WuhanSymbolbild fĂŒr einen TextHanni HĂŒsch verlĂ€sst die ARDLive: 3. Freies F1-Training Symbolbild fĂŒr einen TextSenioren in Wohnung brutal ĂŒberfallenSymbolbild fĂŒr einen TextIgelrettung fordert vier VerletzteSymbolbild fĂŒr einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild fĂŒr einen TextAustralierin missbrauchte 14-JĂ€hrigenSymbolbild fĂŒr einen TextYouTube-Star stirbt mit 23 JahrenSymbolbild fĂŒr einen TextEinlass-Chaos bei Festival: "EnttĂ€uschend"Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSerien-Star korrigierte Drehbuch-FehlerSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Gerne wird Pfefferminztee in der Schwangerschaft gegen MorgenĂŒbelkeit eingenommen. Doch das bewĂ€hrte Hausmittel sollten Sie gerade in dieser Zeit mit Vorsicht genießen. Welches Risiko das Heilkraut fĂŒr Schwangere birgt, erfahren Sie hier.

Pfefferminztee in der Schwangerschaft: Dosis entscheidend

In kleinen Mengen gilt Pfefferminztee in der Schwangerschaft als unbedenklich. In grĂ¶ĂŸeren Mengen kann das HeißgetrĂ€nk jedoch den Uterus stimulieren und schlimmstenfalls eine Fehlgeburt auslösen. Pfefferminz-Öl sollten Sie unbedingt gĂ€nzlich vermeiden. In dem Destillat liegen die Inhaltsstoffe der Pfefferminze in konzentrierter Form vor, wodurch das gesundheitliche Risiko verstĂ€rkt wird.


Teekultur: Kurioses rund um den Tee

Der Legende nach fielen im Jahre 2737 v. Chr. dem chinesischen Kaiser Shen Nung ein paar grĂŒne BlĂ€tter in sein heißes Wasser. Er fand das GetrĂ€nk sehr wohlschmeckend und anregend. Es waren die BlĂ€tter des Teebaums, und somit soll mehr oder weniger zufĂ€llig der Tee entdeckt worden sein.
Briten lieben ihren Tee, und das möglichst krĂ€ftig und mit Milch. Queen Anne machte das GetrĂ€nk populĂ€r, und schnell entstanden TeegĂ€rten, in denen sich die feine Gesellschaft bei Tanztees amĂŒsierte. Unter Queen Victoria etablierte sich der sogenannte Five O'Clock Tea, der auch heute noch von vielen Briten als tĂ€gliche Auszeit zelebriert wird. Diese Mahlzeit besteht außer Tee noch aus jeder Menge Sandwiches, GebĂ€ck und Pralinen, da die Hofdamen damit ihren Hunger bis zum Dinner ĂŒberbrĂŒcken wollten.
+6

Was Sie in der Stillzeit beachten sollten

In der Stillzeit sollten Sie Pfefferminztee ebenfalls nur in kleinen Mengen zu sich nehmen, denn den Inhaltsstoffen des Heilkrauts wird eine abstillende Wirkung nachgesagt. Die Milchbildung und der Milchfluss werden gehemmt.

Wenn Sie sicherstellen wollen, dass Ihrem Neugeborenen genĂŒgend Milch zur VerfĂŒgung steht, sollten Sie also kein Risiko eingehen und auf das HeißgetrĂ€nk verzichten.

Wirkung- und Nebenwirkung von HeilkrÀutern abwÀgen

Gerade in der Schwangerschaft möchten viele Frauen auf herkömmliche Medikamente verzichten. Doch was tun, wenn Übelkeit und BlĂ€hungen das Leben schwer machen? In diesem Fall können HeilkrĂ€uter eine Alternative darstellen.

Sind die Beschwerden so stark, dass sie behandelt werden mĂŒssen, ist eine Tasse Pfefferminztee in der Regel unbedenklicher als ein chemisches Medikament. Im Zweifelsfall sollten Sie den Frauenarzt darum bitten, Ihr persönliches Risiko einzuschĂ€tzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kerzen gegen MĂŒcken: Helfen sie wirklich?
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Hausmittel

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website