Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

So sparen Sie Geld beim W├Ąschewaschen

Von dpa-tmn, jb

Aktualisiert am 18.01.2022Lesedauer: 3 Min.
Waschmaschine: Eine Verringerung der Waschtemperatur kann bereits Energie und somit Kosten sparen.
Waschmaschine: Eine Verringerung der Waschtemperatur kann bereits Energie und somit Kosten sparen. (Quelle: Jevtic/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Waschmaschinen mit einer guten Energieeffizienzklasse gelten als sparsam. Doch das bringt nur wenig, wenn man beim Beladen oder Programmieren Fehler macht. Diese kleinen Ver├Ąnderungen senken Ihre Energiekosten.

Das Wichtigste im ├ťberblick


  • 1. Das Aufheizen ist am teuersten
  • 2. Das "One-click-down-Prinzip"
  • 3. Hartn├Ąckige Flecken sofort behandeln
  • 4. Hohe Waschtemperaturen gegen Bakterien

Regelm├Ą├čiges W├Ąschewaschen ist ein notwendiges ├ťbel, das viele nebenbei bew├Ąltigen. Es kann sich aber lohnen, bei der allt├Ąglichen Routine nachzudenken. Denn in den vielen, kleinen Handgriffen steckt Sparpotenzial ÔÇô sei es bei der Dosierung des Waschmittels, dem Einstellen der Temperatur oder bei der Auswahl des Waschmittels.

1. Das Aufheizen ist am teuersten

Ein erheblicher Kostenpunkt beim Waschen ist der Strom. Er wird verbraucht, um etwa das Waschwasser auf die richtige Temperatur zu bringen oder die W├Ąschetrommel zu drehen. "Das Aufheizen des Waschwassers ben├Âtigt am meisten Energie, der Waschgang selbst daf├╝r relativ wenig", sagt Bernd Glassl vom Industrieverband K├Ârperpflege- und Waschmittel (IKW). Wer seine W├Ąsche bei niedrigeren Temperaturen w├Ąscht, aber daf├╝r l├Ąnger, kann demnach Energie und damit Geld sparen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putins Plan geht auf
Olaf Scholz besichtigt das ehemalige Gef├Ąngnis "Number Four", in dem w├Ąhrend der Apartheid in S├╝dafrika auch zahlreiche politische Gefangene einsitzen mussten: W├Ąhrend der Afrika-Reise des Kanzlers wird in Deutschland hitzig ├╝ber Waffenlieferungen f├╝r die Ukraine gestritten.


2. Das "One-click-down-Prinzip"

In diesem Sinne r├Ąt die Verbraucherzentrale Hamburg zum "One-click-down-Prinzip", bei dem man die Waschtemperatur immer eine Stufe niedriger stellt, als es auf dem Pflegeschild an der W├Ąsche angegeben ist. So kann eine 60-Grad-W├Ąsche auch bei 40 oder sogar 30 Grad gewaschen werden. Das senke den Stromverbrauch um fast die H├Ąlfte. Wer von 40 auf 30 Grad zur├╝ckschaltet, spart immer noch gut ein Drittel an Energie. Neuere Waschmaschinen haben sogar eine 20-Grad-Taste f├╝r nur leicht verschmutzte W├Ąsche.

Die Inhaltsstoffe im Waschmittel sorgen trotz der geringeren Temperaturen, dass der Gro├čteil der Verschmutzungen und ├╝blen Ger├╝chte entfernt werden.

Bei W├Ąsche, die von Kranken benutzt wurde, sollten Sie die W├Ąsche jedoch bei mindestens 60 Grad waschen, um alle Bakterien und Viren abzut├Âten.

3. Hartn├Ąckige Flecken sofort behandeln

Das Waschergebnis normaler Schmutzw├Ąsche l├Ąsst sich bei niedriger Temperatur durch eine l├Ąngere Waschzeit verbessern, etwa ├╝ber eine Intensiv- oder Fleckentaste. Wenn wirklich hartn├Ąckige Flecken wie Tomatenso├čenspuren, Kaffeeflecken oder Fettspritzer auf der Kleidung sind, reicht diese Taste allerdings nicht.

Am besten entfernen Sie hartn├Ąckige Flecken sofort oder weichen diese vor dem Waschen ausgiebig ein. Sie k├Ânnen zum Beispiel mit der Hand in kaltem Wasser und mit Seife ausgewaschen werden. Ein bew├Ąhrtes und wirksames Fleckenmittel ist auch Gallseife. Der Fleck kann au├čerdem mit einem Vollwaschmittel oder enzymhaltigen Waschmitteln vorbehandelt werden. Unempfindliche W├Ąsche wird darin eingeweicht.

4. Hohe Waschtemperaturen gegen Bakterien

Trotz allem muss aber eine 60-Grad-W├Ąsche hin und wieder mal sein. Andernfalls k├Ânnen sich Bakterien, Viren und Pilze in der Waschmaschine ansiedeln. Am besten verwenden Sie das Kochw├Ąscheprogramm alle 14 Tage oder bei jeder f├╝nften W├Ąsche. F├╝r die Hygiene sei diese Temperatur ausreichend und der Waschgang bei 90 Grad insofern ├╝berfl├╝ssig. Bleichmittelhaltige Vollwaschmittel unterst├╝tzen das Entfernen der Bakterien zus├Ątzlich. Lediglich Haushalte mit einer an einer ansteckenden Krankheit leidenden Person ÔÇô beispielsweise nach einem Darminfekt oder einer Grippe ÔÇô sollten bei h├Âheren Temperaturen gewaschen werden.

Achtung
Verwenden Sie in diesem Fall nicht das Eco-Programm. In mehreren Tests wurde festgestellt, dass viele Waschmaschinen im Energiespar- oder Umwelt-Schonmodus die Waschtemperatur von 60 Grad nicht erreichen.

5. Kurzwaschprogramm vermeiden

Doch nicht nur durch die optimale Waschtemperatur l├Ąsst sich beim Waschen Geld einsparen. Auch die Dauer ist entscheidend. So erkl├Ąrt die Initiative Hausger├Ąte+, dass die Nutzung der Kurzprogramme den Energieverbrauch deutlich erh├Âht. Zudem ist bei einem 20- oder 30-min├╝tigem Waschprogramm die Reinigungsleistung nicht gegeben. Flecken werden hierbei m├Âglicherweise nicht entfernt.

6. Waschmaschine richtig bef├╝llen

Die Waschmaschine sollte nicht zu voll beladen werden. Bei normaler W├Ąsche sollte in der Trommel noch mindestens eine Handbreit Platz ├╝brig bleiben. Beim Waschprogramm f├╝r pflegeleichte W├Ąsche, sollte eine Maximalf├╝llmenge von 60 Prozent nicht ├╝berschritten werden. Empfindliche W├Ąsche wird sonst zu stark strapaziert.

Weitere Artikel

Einfacher Trick h├Ąlt es flauschig
Wie oft sollte man das Kopfkissen waschen?
Kopfkissen waschen: Ein- bis zweimal pro Jahr sollte man es reinigen.

G├╝nstiger Testsieger
Stiftung Warentest: Dieses Waschmittel w├Ąscht am besten
Waschmittel in Pulverform: Waschpulver ist der Fl├╝ssigkonkurrenz ├╝berlegen, urteilt Stiftung Warentest.

Stiftung Warentest
Waschmaschinen im Test: G├╝nstige Frontlader fallen im Dauertest durch
Im Test der Stiftung Warentest schneiden viele Waschmaschinen gut ab.

Viele Waschmaschinenhersteller geben in der Gebrauchsanleitung die genauen Werte an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Verbraucherzentrale

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website